Ist eine SMS-Flatrate auch bei Begrenzung auf 3.000 pro Monat eine Flatrate? | Kanzlei WBS

Ein beliebtes Thema in der Rechtsprechung zur Problematik „Wettbewerbsverstoß“ ist die Handy-Flatrate. So wurde in der Vergangenheit entschieden, dass ein SMS-Flatrate-Angebot dann irreführend ist, wenn SMS ins Ausland nicht erfasst sind (LG Hamburg, Urt. v. 04.10.2012, Az. 327 O 169/12). Die Deutsche Telekom hatte mal eine Festnetz-Internet-Flatrate beworben, die allerdings nach 10 bis 30 Gigabyte gedrosselt wurde. Auf freundliche Aufforderung der Verbraucherzentrale zog man die Werbung zurück.

Weitere Infos unter: http://www.wbs-law.de/wettbewerbsrecht/sms-flatrate-auch-bei-begrenzung-auf-3-000-pro-monat-57431/

Rechtsanwalt Christian Solmecke
Christian Solmecke ist Partner der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und Autor zahlreicher juristischer Fachveröffentlichungen im Bereich Internetrecht und IT-Recht.. Darüber hinaus ist Solmecke Lehrbeauftragter der FH Köln für Social Media Recht.
_____________________________

Weitere Links zum Thema:

Nutzerfragen: http://youtu.be/wVbZ3ETyar8
Verbraucher brauchen keinen Pfand für Simkarten zahlen! http://youtu.be/9QrNH4NGfm8
Achtung Smartphone-Besitzer: Fake DHL SMS enthält Trojaner: http://youtu.be/avAZxdr0xfc
_____________________________

http://www.facebook.com/die.aufklaerer

Hotline: 0221 / 400 67 550
E-Mail: info@wbs-law.de

Loading+ Video in die Merkliste



    • Kommentare zum Video

      avatar
      5000
        Subscribe  
      Benachrichtigung