Intervention in Libyen – Soll das Schule machen?

Im November 2011 sprach die Schriftstellerin und Journalistin Daniela Dahn auf dem Kasseler Friedensratschlag über die Notwendigkeit eines differenzierten Journalismus. Mit Blick auf die Berichterstattung über Libyen kritisierte Dahn die von den Medien betriebene Desinformation als „eine Massenvernichtungswaffe, die weltweit längst im Einsatz” sei und wies auf die Verstrickung medialer Präsentation und wirtschaftlicher Interessen hin. Ihre Fürsprache für radikale Selbstaufklärung und die Verbreitung von Gegeninformationen schloss sie mit einem Zitat des Autoren Henri de Saint-Simon: „Kriege, was auch immer ihr Ziel sein mag, schaden der ganzen Menschheit, sie schaden auch den Völkern, die Sieger bleiben.”

http://weltnetz.tv/

Weltnetz TV

Weltnetz TV

Seit dem Start Mitte Juni 2010 bietet dieses Portal eine Plattform für linken und unabhängigen Videojournalismus. Weltnetz.TV schließt eine Lücke in der alternativen deutschen Medienlandschaft. Weltnetz.TV dient als Knotenpunkt verschiedener Internet-Projekte, um im Sinne unabhängiger Berichterstattung eine Gegenöffentlichkeit zu stärken.




  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    wpDiscuz