Intervention 2.0 in Libyen: Großbritannien will tausend Soldaten entsenden

Im Zeichen des Kampfes gegen den “Islamischen Staat” scheint die britische Regierung – was sie auf Anfrage von RT auch nicht dementiert – die Gunst der Stunde nutzen zu wollen, um bis zu 1,000 Soldaten in das bürgerkriegsgeschüttelte Libyen zu entsenden. Diese sollen laut der britischen Zeitung “The Times” jene Kräfte unterstützen, die gegen die IS-Terrormiliz im Land kämpfen. Kritiker sind besorgt, dass wie 2011 eine ausländische Einmischung in die inneren Angelegenheiten eines Staates noch mehr Gewalt auslösen könnte. Bereits beim Sturz des Machthabers Gaddafi war London militärisch an vorderster Front involviert.

Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/

Folge uns auf Facebook: https://www.facebook.com/rtdeutsch
Folge uns auf Twitter: https://twitter.com/RT_Deutsch
Folge uns auf Google+: https://plus.google.com/106894031455027715800/about
RT Deutsch nimmt die Herausforderung an, die etablierte deutsche Medienlandschaft aufzurütteln und mit einer alternativen Berichterstattung etablierte Meinungen zu hinterfragen. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder weggeschnitten wird. RT – Der fehlende Part.

RT Deutsch

RT Deutsch

RT Deutsch nimmt die Herausforderung an, die etablierte deutsche Medienlandschaft aufzurütteln und mit einer alternativen Berichterstattung etablierte Meinungen zu hinterfragen. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder weggeschnitten wird. RT und DER FEHLENDE PART.
Loading+ Video in die Merkliste



    • Kommentare zum Video

      avatar
      5000
        Subscribe  
      Benachrichtigung