Intelligenz – Gehirn, Gene, Schulerfolg…

Für Fragen und Feedback: www.psychologiederschule.de

Die Datenlage ist eindeutig: Die Gene spielen bei der Ausbildung der Intelligenz eine entscheidende Rollle. Im Durchschnitt können ca. 50 Prozent der Intelligenzunterschiede (der Varianz) zwischen Menschen durch Unterschiede in den Anlagen erklärt werden. Aber wie kommt man auf diese 50 Prozent? Und warum werden sie häufig falsch verstanden?
Außerdem:
Was ist im Gehirn intelligenter Menschen anders?
Wie hängen Intelligenz und Schulerfolg zusammen?

Das Buch: http://psychologie-lernen.de/?page_id=12338

Psychologie-lernen.de

Psychologie-lernen.de

Offensichtlich gibt es eine enorme Kluft (“Knowing-Doing-Gap”) zwischen den Erkenntnissen aus der wissenschaftlichen Forschung und dem pädagogischen Handeln von manchen Lehrern und Eltern. Was bringt all die psychologische Forschung wenn wir sie nicht benutzen?




  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    wpDiscuz