IFGINT: Erkenntnisse aus Informationsfreiheitsanfragen | 30C3 (Vortrag vom 28.12.2013)

Mit Informationsfreiheitsgesetz (IFG) und FragDenStaat.de kann man als Bürger den Staat einfach zurücküberwachen. Was erfährt man, wenn man fragt? Wo sind die Probleme, was sind die Workarounds? Ein Blick zurück auf 2013, nach vorn auf 2014 und ein Aufruf das IFG zu nutzen.

Mit FragDenStaat.de betreibt die Open Knowledge Foundation Deutschland ein Portal zum Thema Informationsfreiheit. Bürger können Anfragen an Behörden stellen und die Korrespondenz wird online veröffentlicht. Damit versuchen wir den Informationsvorsprung der Behörde durch transparente Kommunikation auszugleichen und stellen gleichzeitig die befreiten Informationen allen zur Verfügung.

So bekommt die Öffentlichkeit mit, wie Informationsfreiheit in der Praxis funktioniert. Der Vortrag stellt die schönsten IFG-Geschichten 2013 und die Workarounds vor, wie man das IFG trotz seiner Macken effektiv nutzen und den Staat aktiv transparenter machen kann.

Redner: Stefan Wehrmeyer, EventID: 5509, Event: 30. Chaos Communication Congress [30c3] des Chaos Computer Club [CCC], Ort: Congress Centrum Hamburg (CCH); Am Dammtor; Marseiller Straße; 20355 Hamburg; Deutschland
Sprache: deutsch, Beginn: Fr. 27.12.2013 16:00:00 +01:00, Lizenz: CC-by

IFGINT: Erkenntnisse aus Informationsfreiheitsanfragen – Hacks, Bugs, Workarounds (30c3 Vortrag vom 28.12.2013):
IFGINT, Erkenntnisse, Informationsfreiheitsanfragen, Hacks, Bugs, Workarounds, 30C3, Vortrag, 2013

CCC.de

CCC.de

The CCC is a galactic community of human beings including all ages, genders, races and social positions. We demand freedom and flow of information without censorship. www.ccc.de



  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    wpDiscuz