Himmelsscheibe und Steinkreise

Video zum Thema Himmelsscheibe, Sonnenwagen von Trundholm, Stonehenge und der Scheibe von Nebra. Soweit ich mich erinnere, behauptete man damals, Untersuchungen hätten ergeben, dass die äußere Legierung aus der Neuzeit stamme und auch das Anfertigungsverfahren nur moderener Art sein könne. Wie ist denn dazu der momentane Stand der Dinge? Es wird immer wieder ein Prof. Schauer von der Uni Regensburg zitiert. Er meint das, zB die Löcher am Rand nie mit einem Werkzeug aus Bronzezeit hätten gestanzt werden können. Dazu muss man sagen, das er die Scheibe nie in Händen gehalten hat. Verschiedene Elektrische und Chemische Untersuchungen haben das Alter bestätigt. Da aber so gut wie nichts über den genauen Fundort bekannt ist, ausser das es in Nebra war, lässt es sich nicht 100% beweisen. Im Moment ist sie im Museeum Basel ausgestellt und ich glaube nicht, das sich so ein renomiertes Museeum, auf nicht nachvollziehbare Fakten stüzt. (Auszüge der Videokommentare.)

VideoGold.de

VideoGold.de

VideoGold.de ist seit 2007 das erste freie Videoportal Deutschlands, welches frei zugängliche Videos in Form von Berichten, Dokumentationen, Diskussionen, Filmen, Interviews, Livestreams, Musik-Videos, Serien, Trailer, Video-Clips und Vorträge in einer Mediathek vereint.



  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
    bewaffnung
    Zuschauer
    QFT
    Zuschauer

    “… Da aber so gut wie nichts über den genauen Fundort bekannt ist, ausser das es in Nebra war …”

    Der Fundort ist bekannt, liegt eigentlich bei dem Dorf Wangen, genauer auf dem Mittelberg, wo man auch das dazugehörige neu gebaute Museum vor Ort, die Arche Nebra besuchen kann, um sich genauere Informationen einzuholen.
    Ich wohne zufällig in dieser Gegend und bin immer wieder erstaunt, wie Fakten mit Spekulationen vermengt werden. :-)

    wpDiscuz