Hey Veganer, Ich fresse nicht, ich esse!

Warum scheint “fressen” von Menschen die sich selbst als “Allesfresser” bezeichnen als beleidgend empfunden zu werden?

Fleisch essende Menschen verweisen oft darauf, dass sie biologisch gesehen AllesFRESSER sind. Spricht man dann aber ebenfalls davon dass sie Fleisch FRESSEN wird das als Beleidigung empfunden und man protestiert dass man nicht frisst sondern isst obwohl man sich selbst gerade noch als Allesfresser bezeichnet hat.
Dabei ist Fleischfresser sogar eine Beschönigung beziehunsgweise eine Verharmlosung. Vielleicht wurde der Begriff nicht vorsätzlich geprägt aber mit Bezeichnungen wie Fleisch reduziert man ein Lebewesen auf ein Produkt. Man könnte natürlich argumentieren dass man ja nicht das gesamte Tier verzehrt aber das ist auch bei Pflanzen nicht der Fall. Wenn man also von Pflanzenfressern spricht müsste man eigentlich fairerweise auch von Tierfressern sprechen. Und was ist eigentlich der Unterschied zwischen essen und fressen? Obwohl beide Begriffe Nahrungsaufnahme beschreiben hat man in der deutschen Sprache zwei verschiedene Begriffe für den selben Vorgang bei Menschen und nichtmenschlichen Tieren aber “fressen” wird als abwertend empfunden wenn man es bei Menschen verwendet -aber wiederrum auch nur manchmal. Interessanterweise wird der Begriff Omnivore nicht als beleidigend empfunden obwohl er das selbe bedeutet.
Mit dim Begriff Omnivore gibt es aber ein Problem. Ich kann mich natürlich als Herbivore oder Pflanzenfresser bezeichnen und tue das auch aber es gibt einen Grund warum der Begriff Veganer existiert. Der Unterschied ist, dass Omivore eigentlich nur eine wertfreie biologische Beschreibung ist während Veganismus beinhaltet dass das Verhalten auf einer Ideologie oder zumindest bewussten Entscheidung basiert. Im Allgemeinen ist dass die Überzeugung dass es unethisch ist, empfindungsfähigen Lebewesen Leid zuzufügen. Natürlich ist auch das Gegenteil eine Überzeugung, nämlich die Entscheidung dass das unnötige Töten von leidensfähigen Lebewesen rechtmäßig ist. Wenn man einfach nur “Omnivore” sagt, blendet man das aber aus. Aus diesem Grund wurde der Begriff “Karnismus” geprägt. Ein Nichtveganer müsste also fairerweise als Karnist bezeichnet werden, denn man ist also als Veganer schon begrifflich gegenüber einem “Omnivoren” im Nachteil weil bei dem Begriff ethische Überlegungen gar keine Rolle spielen. Aber für viele Menschen scheint es auch beleidigend Karnist genannt zu werden.

Der Artgenosse

Der Artgenosse

Der Artgenosse ist ein naiver militanter Sojafresser-Gutmensch-Öko-Salatnazi der seine überhebliche Besserwisserei auf Video aufzeichnet und damit aus purer Geltungssucht Menschen im Internet belästigt.



  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    wpDiscuz