Hey Veganer, für euch muss man viel mehr Pflanzen anbauen!

FavoriteLoadingVideo merken
Hey Veganer, für euch muss man viel mehr Pflanzen anbauen!

Wenn alle Menschen Veganer wären, hätten wir gar nicht genug Platz um all die benötigten Pflanzen anzubauen… Oder?

Bei der Produktion dieser Videos könnt ihr mich bei Patreon unterstützen: https://www.patreon.com/artgenosse

Vollständiges Transkript:
http://der-artgenosse.de/hey-veganer-fuer-euch-muss-man-viel-mehr-pflanzen-anbauen/

Webseite – http://der-artgenosse.de
Facebook – https://www.facebook.com/artgenosse
Twitter – https://twitter.com/DerArtgenosse

Quellen:
www.faostat.org
http://www.umweltbundesamt.de/sites/default/files/medien/479/publikationen/globale_landflaechen_und_biomasse_kurz_deutsch_bf.pdf
https://www.oekolandbau.de/fileadmin/redaktion/oeko_lehrmittel/Ernaehrungswirtschaft/Fleischerhandwerk/fl_modul_b/fl_b_01/flmb01_04_2010.pdf
http://www.lfl.bayern.de/mam/cms07/publikationen/daten/informationen/p_31941.pdf
http://www.topagrar.com/news/Home-top-News-Ohne-Fleischerzeugung-wuerde-Ackerflaeche-fuer-Welternaehrung-reichen-1216742.html
http://www.3sat.de/page/?source=%2Fnano%2Fumwelt%2F181285%2Findex.html
http://www.geo.de/GEO/natur/oekologie/fleischkonsum-und-klima-wir-muessen-weg-von-der-tierhaltung-71985.html
BT-Drs. 17/10054: „Förderung des Anbaus von Leguminosen in Deutschland und Europa“. Bundestagsdrucksache 17/10054 vom 20. Juni 2012.
von Braun, Joachim / Qaim, Matin (2009): „Herausforderungen der weltweiten

Lebensmittelversorgung: Verantwortung und Chancen für die deutsche Landwirtschaft“. Frankfurt am Main: Landwirtschaftliche Rentenbank.

Haber, Wolfgang / Salzwedel, Jürgen (1992): „Umweltprobleme der Landwirtschaft“. Stuttgart: Metzler-Poeschel.

Hannappel, Stephan / Groeneweg, Jost / Zühlke, Sebastian (2014): „Antibiotika und Antiparasitika im Grundwasser unter Standorten mit hoher Viehbesatzdichte“. Texte 27/2014, Dessau-Roßlau: Umweltbundesamt.

Hartman, Glen L. / West, Ellen D. / Herman, Theresa K. (2011): „Crops that feed the World. Soybean – worldwide production, use, and constraints caused by pathogens and pests“. Food Security, 3(1): 5–17, doi:10.1007/s12571-010-0108-x.

Hirschfeld, Jesko et al. (2008): Klimawirkungen der Landwirtschaft in Deutschland. Schriftenreihe des IÖW 186/08, Berlin: Institut für ökologische Wirtschaftsforschung.

IPCC (2013). „Climate change 2013: The physical science basis.“ Working group I contribution to the 5th IPCC assessment report. Cambridge/New York: Cambridge Univ. Press.

Kirchgeßner, Manfred (2008): Tierernährung. 12. Aufl., Frankfurt: DLG-Verlag.

LfL (2013): Gruber Tabelle zur Fütterung in der Rindermast. LfL-Information, 18. Aufl., Freising-Weihenstephan: Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL).

Meier, Toni / Christen, Olaf (2013): „Environmental impacts of dietary recommendations and dietary styles: Germany as an example“. Environmental science & technology, 47(2):877–88, doi:10.1021/es302152v.

Pimentel, David / Pimentel, Marcia (2003): „Sustainability of meat-based and plant-based diets and the environment“. Am J Clin Nutr, 78(3S): 660–3.

Rockström, Johan et al. (2009): „A safe operating space for humanity“. Nature, 461(7263): 472–5, doi:10.1038/461472a.

Schlatzer, Martin (2010): Tierproduktion und Klimawandel: Ein wissenschaftlicher Diskurs zum Einfluss der Ernährung auf Umwelt und Klima. 2. Aufl., Wien: Lit-Verlag.

Schultheiß, Ute et al. (2004): Erfassung von Schwermetallströmen in landwirtschaftlichen Tierproduktionsbetrieben und Erarbeitung einer Konzeption zur Verringerung der Schwermetalleinträge durch Wirtschaftsdünger tierischer Herkunft in Agrarökosysteme. Texte 06/2004, Berlin: Umweltbundesamt.

Statistisches Bundesamt (2013): Flächenbelegung von Ernährungsgütern, 2010.

Steinfeld, Henning et al. (2006): Livestock’s long shadow. Rom: Food and Agriculture Organization of the United Nations (FAO).

UBA (2012): „Globale Landflächen und Biomasse nachhaltig und ressourcenschonend nutzen“. UBA-Positionspapier, Dessau-Roßlau: Umweltbundesamt (UBA).

WHO (2014): „Antimicrobial Resistance. Global Report on surveillance.“ Genf: Weltgesundheitsorganisation (WHO). S. 59–62.

Wilcke, Wolfgang / Döhler, Helmut (1995): Schwermetalle in der Landwirtschaft. Quelle, Flüsse, Verbleib. Arbeitspapier 217, Darmstadt: Kuratorium für Technik und Bauwesen in der Landwirtschaft (KTBL).

Wissenschaftlicher Beirat für Agrarpolitik (2015): „Wege zu einer gesellschaftlich akzeptierten Nutztierhaltung“. Gutachten. Berlin: Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft.

Witte, Wolfgang (1998): „Medical Consequences of Antibiotic Use in Agriculture“. Science, 279:996–7, doi:10.1126/science.279.5353.996.

http://www.geo.de/GEO/natur/oekologie/vegetarische-ernaehrung-was-wenn-wir-alle-vegetarier-waeren-83091.html

https://derstandard.at/2000035345183/Vegane-Weltbevoelkerung-koennte-ohne-weiteren-Waldverlust-ernaehrt-werden

http://www.swr.de/odysso/80-prozent-weniger-fleisch/-/id=1046894/did=12881746/nid=1046894/lvqlcy/index.html

Der Artgenosse

Der Artgenosse

Der Artgenosse ist ein naiver militanter Sojafresser-Gutmensch-Öko-Salatnazi der seine überhebliche Besserwisserei auf Video aufzeichnet und damit aus purer Geltungssucht Menschen im Internet belästigt.



  • Der Artgenosse

    Der Artgenosse

    Der Artgenosse ist ein naiver militanter Sojafresser-Gutmensch-Öko-Salatnazi der seine überhebliche Besserwisserei auf Video aufzeichnet und damit aus purer Geltungssucht Menschen im Internet belästigt.