Hausaufgabe Nr. 11: Verlosung

Eine (noch) nicht aufgelöste Verlosung eines Hauses ist hier Gegenstand der Klage. Wie würden Sie entscheiden?

SemperVideo.de

SemperVideo.de

Auf unserer Website finden Sie viele Informationen, die “Bad Guys” negativ einsetzen könnten. “Good Guys” können sich mit diesen Informationen besser schützen. Die wichtige Frage ist also, ob die “Good Guys” sicherer sind, wenn wir diese Informationen nicht verbreiten.




  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
    Pugnax
    Zuschauer

    anspielung auf simon desue, not bad, not bad.

    Last Site Living | Free Software Tutorials
    Zuschauer

    Na, versteckte Simon Desue klatsche? (2:58) :D

    kkkennedykk
    Zuschauer

    “und ihn dann wahrscheinlich noch abboniert.” SIMON DESUE Schmankerl ;) :D
    sehr lustig, hab gelacht!

    TheRoschy
    Zuschauer

    Naja auf Festen kann man ja auch immer Lose kaufen und man weiß nicht ob
    man Nieten hat oder nicht, halt nach dem Zufallsprinzip. Bei dem Haus ist
    das doch auch so nur doppelt. Einmal das Ticket und dann noch der
    Fragebogen. Ob man gewinnt ist Zufallssache. Warum sollte es dann verboten
    sein … Hat ja niemand ungerechte Vorteile, jeder kann ja das Ankreuzen
    was er will.

    MASTER0o
    Zuschauer

    Warum solte das illegal sein ? Die wusten ja warum es geht und naja, wen
    die fragen nicht richtig sind gibts auch kein Haus.

    DerKiesch
    Zuschauer

    2. könnte § 284 Unerlaubte Veranstaltung eines Glücksspiel zum tragen
    kommen. Aus den Umständen heraus glaube ich nicht daran, dass wirklich eine
    behördliche Genehmigung eingeholt wurde sondern auf das “wo kein Kläger da
    auch kein Richter Prinzip” vertraut wurde. Insofern denke ich dürfte das
    Ergebnis maßgeblich von der Behördenentscheidung abhängen. Wenn eine
    Genehmigung vorlag –> Klageabweisung (da die Behörde auch die Umstände der
    Durchführung schon gerprüft hat) sonst –> illegal ^^

    DerKiesch
    Zuschauer

    Ich nehme mal an es gab eine klar definitere zeitliche Begrenzung (kein
    “wenn 400k zusammengekommen sind wird ausgespielt”) – ansonsten wäre es
    schon deswegen nicht rechtlich korrekt abgelaufen. An zwei Punkten kann man
    sich hier denke ich aufhängen: 1. Bedingungen schwammig formuliert – selbst
    wenn man unterstellt das auf jeden Fall verlost wird (das dürfte allerdings
    in jedem Fall den Betrug vom Tisch bringen) ist unklar wie genau der
    Fragebogen die Chancen beeinflusst. 2. im nächsten ^^

    Arminixnix
    Zuschauer

    @SemperVideo An 1:44 heißt es deutlich Lose /klugscheißmoduswiederaus/

    MaxKatzen
    Zuschauer

    ach und zum Gerichtsurteil würde ich sagen. Wenn es so ne “simon desue
    geschichte ” wäre. Direkt wegen betrug verurteilt (Wobei das was ich machen
    würde wäre genauso schlimm ^^) wenn alles ok abläuft aber keiner halt die
    Fragen richtig beantwortet wie zb Wie heißt der 1. Präsident der USA? so
    eine Frage kann man richtig oder falsch beantworten. aber sowas wie “was
    ist das beste Hobby der welt?” Das kann mehrdeutig beantwortet werden.

    MaxKatzen
    Zuschauer

    also ich würde im falle des Hauses eine verlosung machen und einem guten
    Freund das Ticket geben und gewinnt dann das Haus. Will es aber
    wiederverkaufen und so hat man ds Geld, das Haus und kleine Probleme (;
    Muss sich natürlich erst so ein guter Freund finden.

    wpDiscuz