Hat ein israelischer Virus die Atomverhandlungen mit Iran ausspioniert?

Die Tagungen im Zusammenhang mit den Nukleargesprächen des Irans seien zum Ziel höchst intelligenter Spyware geworden, die „mindestens 10 Millionen US-Dollar“ gekostet haben soll und mit hoher Wahrscheinlichkeit „von einem Staat gesponsert“ gewesen wäre. Dies erklärte Eugene Kaspersky, der CEO des in Moskau ansässigen Kaspersky Lab, in einem Exklusivinterview mit RT. Auch sein eigenes Unternehmen sei angegriffen worden.

Mehr auf unserer Webseite: http://rtdeutsch.com

Folge uns auf Facebook: https://www.facebook.com/rtdeutsch
Folge uns auf Twitter: https://twitter.com/RT_Deutsch
Folge uns auf Google+: https://plus.google.com/106894031455027715800/about
RT Deutsch nimmt die Herausforderung an, die etablierte deutsche Medienlandschaft aufzurütteln und mit einer alternativen Berichterstattung etablierte Meinungen zu hinterfragen. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder weggeschnitten wird. RT – Der fehlende Part.

RT Deutsch

RT Deutsch

RT Deutsch nimmt die Herausforderung an, die etablierte deutsche Medienlandschaft aufzurütteln und mit einer alternativen Berichterstattung etablierte Meinungen zu hinterfragen. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder weggeschnitten wird. RT und DER FEHLENDE PART.



  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    wpDiscuz