Hasskultur im Netz – Deutschlandfunk “Medienquartett” vom 29. April 2016

Werde ein Naivling ► http://bit.ly/1A3Gt6E

Im Medienquartett diskutieren:
– Ingrid Brodnig, Medienredakteurin Profil, Autorin des Buches “Hass im Netz”
– Prof. Dr. Christian Filk, Seminar für Medienbildung, Europa-Universität Flensburg
– Heike Gallery, Leiterin Engagement bei Zeit Online
– Tilo Jung, Journalist, Podcaster und YouTuber

Moderation: Christian Floto

Quelle: http://www.deutschlandfunk.de/medienquartett-hasskultur-im-netz.1301.de.html?dram:article_id=352765

Bei Facebook und Twitter, in Online-Foren und den Kommentarspalten von Internet-Medien herrscht ein rauer Ton. Hasskommentare, Lügengeschichten und Hetze verhindern oft genug eine sachliche Debatte, drohen sogar, den gesellschaftlichen Diskurs im Ganzen zu vergiften. Woher kommt dieser Hass im Netz?

ZDF-Moderatorin Dunja Hayali einmal beschrieb: Wer nicht die Meinung des Gegenüber vertrete, sei “ein Idiot, ein Lügner, eine Schlampe oder total ferngesteuert”. Viele Zeitungen sind deshalb dazu übergegangen, ihre Online-Kommentarspalten komplett zu schließen. Doch ein Problem lässt sich nicht dadurch lösen, indem man es ignoriert.

Warum posten Bürger im Internet Dinge, die sie ansonsten nie öffentlich äußern würden? Und gibt es Strategien, mit denen man der Hasskultur etwas entgegensetzen kann und sollte? Brauchen wir eine neue Medienerziehung, vielleicht sogar einen Internetknigge?




  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    wpDiscuz