Guinea: Rückkehrer gelten als Verlierer | ARTE Reportage


Guinea: Rückkehrer gelten als Verlierer | ARTE Reportage


Ein neuer Bericht von ARTE Deutschland:

Jedes Jahr brechen mehr als 10.000 junge Menschen von der Kleinstadt Mamou aus auf in Richtung Europa, Mamou ist das Epizentrum der illegalen Auswanderung in Guinea. Kaum die Hälfte von ihnen erreicht ihr Ziel, die anderen kehren wohl oder übel nach Hause zurück. In Guinea werden sie “die Rückkehrer” genannt. 

Die “Rückkehrer” berichten von ihren schmerzhaften Erfahrungen in Algerien und Libyen. Nach Monaten der Sklaverei, Misshandlungen und manchmal auch Vergewaltigungen kehren sie freiwillig gescheitert und traumatisiert in ihr Land zurück, dort erwartet sie die Ablehnung ihrer Familien und der Gesellschaft. Doch viele “Rückkehrer” schließen sich untereinander zusammen, sie verbindet eine Solidarität, die sich aus den gemeinsamen Erfahrungen speist. Sie träumen, hoffen und kämpfen jetzt für die Entwicklung ihrer Heimat Guinea.

#guinea #mamou #reportage
Video auf Youtube verfügbar bis zum 09/05/2025
Abonniert den Youtube-Kanal von ARTE:  http://www.youtube.com/user/ARTEde

Folgt uns in den sozialen Netzwerken:
Facebook: http://www.facebook.com/ARTE.tv
Twitter: https://twitter.com/ARTEde
Instagram: https://www.instagram.com/arte.tv/

Quelle des Video: ARTE https://www.youtube.com/watch?v=seBPQcaybKg

Bewertungen des Video auf VideoGold.de

Hier findest du Dokus und Reportagen zu Wissenschaft, Gesellschaft, Geschichte, Politik und Natur sowie “Wer nicht fragt, stirbt dumm”, “Mit offenen Karten” und “Karambolage”. Spiegel des offiziellen YouTube-Kanal von ARTE