Grup Yorum beim Jahresauftakt der Europäischen Linken 2017

Für das Jahr 2017 gab die europäische Linke den Auftakt für ihre politischen Initiativen unter dem Motto
»Gewerkschaften stärken Menschlichkeit:
Antikommunismus zerstört«.

Am 15. Januar 2017, ab 14 Uhr trafen sich Aktive im Berliner KOSMOS auf der Karl-Marx-Allee.
An der inhaltlichen und sinnlichen Bearbeitung des Themas beteiligten sich mit Reden, in Gesprächsrunden und mit künstlerischen Beiträgen:
Zwei Linke, die für Präsidentschaftsämter kandidierten: Die Kandidatin der linksgrünen Fraktion für die EU-Präsidentschaft, Eleonora Forenza und auch der Kandidat der LINKEN für das Bundespräsidentenamt Prof. Dr. Christoph Butterwegge. Neben den Vorsitzenden der deutschen Partei DIE LINKE, Katja Kipping und Bernd Riexinger, den Fraktionsvorsitzenden Sahra Wagenknecht und Dietmar Bartsch sowie dem Vorsitzenden der Linksfraktion im saarländischen Landtag Oskar Lafontaine waren die Vizepräsidentin der Partei der europäischen Linken Maite Mola und weitere Mitglieder des Exekutivbüros anwesend. Aus Portugal kam Catarina Martins, die Vorsitzende von Bloco de Esquerda. Über das Anliegen ihres Kampfes und ihrer Aktionen sprachen Alicja Flisak von der polnischen Initiative gegen die frauenfeindliche Politik der Warschauer Regierung Dziewuchy Dziewuchom in Berlin und Uwe Fritsch, der Betriebsratsvorsitzende von VW.
Musikalisch stärkten Heinz Rudolf Kunze und der kurdischen Liedermacher Mikail Aslan – hier erfreulicherweise begleitet von Eléonore Fourniau – das Programm. Die ganze Solidarität galt der in der Türkei Ende 2016 mehrfach angegriffenen und von Zerstörung ihres Kulturzentrums bedrohten türkischen Grup Yorum.
Auch der Kabarettist Reiner Kröhnert erfreute das Publikum mit parodistisch ans politische Personal erinnernden Auftritten.
Judith Benda und Diether Dehm moderierten gemeinsam das Programm. Das Auditorium gedachte auch der am 2. Dezember 2016 gestorbenen großen Schauspielerin und Sängerin Gisela May, die beim Jahresauftakt 2014 in der Volksbühne auftrat.

Wir freuen uns, dass weltnetz.tv einige der Beiträge in Wort und Bild dokumentieren kann.
Leider ist die Qualität der Tonaufzeichnung nicht auf allen Aufnahmen zufriedenstellend; wir danken insbesondere den Musikantinnen und Musikanten, dass sie die Veröffentlichung im Interesse des weltnetz.tv-Publikums trotzdem erlaubten.

Den gesamten Jahresauftakt gibt es auch auf einer DVD. Sie kann bestellt werden bei:
Stefan Paubel in Berlin über die e-mail-Adresse: stefan.paubel@gmx.de bzw. über die Berliner Festnetznummer +49 30 9255783.
Das Ganze für freundliche 8,00 € plus jeweils anfallende Portokosten.

Schau dir unser Programm an:

https://weltnetz.tv

https://www.facebook.com/WeltnetzTV-130101370342517/?fref=ts

Jeder EURO hilft!
https://weltnetz.tv/foerdern

Spendet bitte auf das Konto unseres Fördervereins:

Verein für Gegenöffentlichkeit in Internetportalen e.V.
IBAN: DE07 5005 0201 0200 6042 60
BIC: HELADEF1822

*Spenden sind nach “Einkommenssteuergesetz (EStG, § 10 b: ‘Steuerbegünstigte Zwecke’)” steuerabzugsfähig.

Für Fragen oder einfach eine Rückmeldung:

gegenoeffentlichkeit[ät]web.de

Weltnetz TV

Weltnetz TV

Seit dem Start Mitte Juni 2010 bietet dieses Portal eine Plattform für linken und unabhängigen Videojournalismus. Weltnetz.TV schließt eine Lücke in der alternativen deutschen Medienlandschaft. Weltnetz.TV dient als Knotenpunkt verschiedener Internet-Projekte, um im Sinne unabhängiger Berichterstattung eine Gegenöffentlichkeit zu stärken.



  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    wpDiscuz