Griechenland: Was passiert bei einem Euro-Ausstieg

Um alte Finanzlöcher zu stopfen, muss Griechenland ständig neue aufreißen. Einige Experten sind der Meinung, nur mit einem Euro-Austritt wäre Griechenland wirklich geholfen. Ein ZDF-Beitrag erörtert dieses Szenario.

Griechenland taumelt von einem Finanzierungsloch zum nächsten. Im April und Mai muss das Land erneut insgesamt 25 Milliarden Euro am Kapitalmarkt aufnehmen, nur um fällige Anleihen zu bedienen. Der Euro-Kurs quittiert das anhaltende Budget-Drama mit einem Durchhänger.

Nun werden zunehmend Forderungen laut, Griechenland solle die Euro-Gemeinschaft verlassen und wieder zur Drachme als nationales Zahlungsmittel zurückkehren. Der ZDF-Beitrag erörtert, welche Folgen ein Euro-Ausstieg Griechenlands auf das Land selbst und die Länder der Europäischen Union hätte.

Anmerkung: Der Bericht stammt vom 7. März 2010.
Griechenland: Was bei einem Euro-Ausstieg passiert
Text und Quelle: http://www.goldreporter.de/goldblog/index.php?cmd_sh=412