Google: Tracking verhindern

Google: Tracking verhindern

In diesem VideoTutorial wird gezeigt, wie Sie durch ein Addon des Firefox Webbrowsers “gefälschte” Suchanfragen an Ihre Suchmaschine schicken können, um somit das Tracking der echten Suchanfragen verhindern können.

Google: Tracking verhindern
Video-Bewertung
SemperVideo.de
Auf unserer Website finden Sie viele Informationen, die “Bad Guys” negativ einsetzen könnten. “Good Guys” können sich mit diesen Informationen besser schützen. Die wichtige Frage ist also, ob die “Good Guys” sicherer sind, wenn wir diese Informationen nicht verbreiten.



  • 25 Comments on “Google: Tracking verhindern”

    1. @shuyin1984 Musst Du nicht schade finden. Musst nur Folge 2 anschauen. Da
      werden Metacrawler empfohlen. Ixquick ist ein Metacrawler.

    2. Finde ich schade dass sich SemperVideo scheinbar einer ganz anderen
      simpelen Methode verwehrt und die wäre Suchmaschine wechseln. ixquick
      speichert zum Beispiel gar nichts und trackt auch nicht. Wer alles paranoid
      veranlagt ist für den wäre das auch eine Alternative. Dann brauch man sich
      auch keine zig Add-Ons herunterzuladen…

    3. @antrii Sag mir dann bitte, woher wissen sie denn was ich gesucht habe und
      woher haben sie meine Adresse??? und danach sagen noch manche dass Google
      und Ebay persönliche Daten an Dritte nicht weitergeben…

    4. @TyrannSoldier Ich sag mal warum: wenn ich im Internet Surfe, bekomme ich
      haufenweise Werbung, die nun keine Zufällige Werbung ist, sondern meinen
      vorherigen häufigen Suchanfragen entspricht. Noch schlimmer ist es dass ich
      jetzt manchmal Post bekomme(normale kleine Flyer, Minizeitungen), wo genau
      DIE Handy-Modelle und Digitalkamera-Modelle geworben werden, die ich mir in
      letzter Zeit bei Ebay zugelegt oder angeguckt habe, oder die ich häufig bei
      Google gesucht habe…

    5. @MasterhandBC Ist doch gut so. Wir brauchen noch viel mehr CO2 damit s
      endlich wärmer wird.. Meine Heizung hab ich seit August letzten Jahres nur
      2 Wochen abgestellt gehabt. LOL! Dein Klimamärchen ist so real wie die
      Schweinegrippe.

    6. Die frage ist eher, wieso sollte man falsche suchanfragen verschicken? Wen
      interessiert es ob der konzern google weiß wonach ich suche, sollen se sich
      halt freuen und einen drauf keulen, dass sie wissen wonach ich gesucht habe
      oO

    7. Letzter bei Kommentaren zu sein, ist viel cooler! Ich wette das kommt auch
      noch i-wann. : ) Back to Topic: Wisst ihr inetwa wieviel Leistung und
      wieviel Bandbreite das Addon ungefähr verbraucht? Habe den FF manchmal
      ziemlich lange an nebenbei. Finde auch, dass das viel zu krank ist. Man
      kann meinetwegen Proxys benutzen, aber ich finde das absolut unverschämt,
      irgendwelche Suchanbieter mit so ‘nem Schrott zu bombardieren, wie ihr
      schon sagt. Und als ob die sowas nicht selbst rausfiltern könnten.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.