Google Hacking Database und Sitedigger

Google Hacking Database und Sitedigger

Einzelne sog. Google Hacks haben wir bereits in anderen Videos online gestellt. Die komplette Sammlung kann man recht einfach mit dem kostenlosen Tool Sitedigger abrufen und so Schwachstellen auf dem eigenen System finden.

Link 1: http://www.hackersforcharity.org/ghdb/
Link 2: http://www.mcafee.com/us/downloads/free-tools/sitedigger.aspx

Video-Bewertung
SemperVideo.de
Auf unserer Website finden Sie viele Informationen, die “Bad Guys” negativ einsetzen könnten. “Good Guys” können sich mit diesen Informationen besser schützen. Die wichtige Frage ist also, ob die “Good Guys” sicherer sind, wenn wir diese Informationen nicht verbreiten.



  • 26 Comments on “Google Hacking Database und Sitedigger”

    1. Die Videos sind echt klasse :) Mich würde interessieren ob sie etwas über
      das hacking des PSN netzwerks wissen und welche Methode dort angewand wurde
      da es mich ercht wundert das sony anscheinend so eine große
      sicherheitslücke hat / hatte.

    2. @SemperVideo War das Heiligtum von dem Sprecher nicht die 100GB Festplatte,
      wo er 20 “Sicherheitskopien” von dem Film “Die Ritter der Kokosnuss”
      aufbewahrte? :) Jetzt sind es bestimmt viel mehr “Sicherheitskopien” und
      der Sprecher hat seinen Film-Horizont auch um “Das Leben des Brian”
      erweitert :D Und in einem Truecrypt-Container (das PW ist 123456) befinden
      sich die Porn0-Filme, wo der Sprecher als Synchron-Stimme diente, z.B.” Auf
      de Alm da gübts ka Sünd”. Er war jung und brauchte das Geld!

    3. Hey, habe da mal eine Frage wie haben sie so ein Cooles Intro ertsellt
      überhaupt in allen videos ist ein Cooles Intro wäre sehr nett wen sie mal
      ein Tutorial darüber machen aber wenn sie schon eins haben Bitte ich um den
      Link Danke im voraus.

    Schreibe einen Kommentar