Global Change 2009

Das Ende der Finanz- und Wirtschaftskrise? Der Film zur Jahrhundertchance! Dieser Film will eine Vision zur Jahrhundertchance liefern welche in der Jahrhundertkrise liegt. Unsere Probleme sind lösbar! In der aktuellen Weltwirtschaftskrise fehlen uns solvente privatwirtschaftliche Schuldner welche die gigantischen Sparvermögen wieder in die Realwirtschaft tragen. Geht das zuviel gesparte Geld wieder in die Realwirtschaft ist die Krise vorbei! Das Making of findet ihr hier:

Eine Englische Version ist vorhanden. Mehr Informationen zum Global Change 2009 e.V. auf ihrer Webseite: www.Global-Change-2009.de, besonders gefallen haben uns ihre Ziele, Zitat: “Frieden, Freiheit und Wohlstand verbunden mit der Erhaltung unseres Biotops. Wir wollen den Menschen aus der Warum – Frage heraus Denkanstöße geben, wie wir einen erfolgreichen Weg in ein goldenes Zeitalter finden können.

und Grundsätze, Zitat: “Jedes noch so große Problem hat eine sachliche Ursache –diese muss nur gesucht und abgestellt werden. Dann ist auch jedes noch so große Problem lösbar! Wir lehnen als Humanisten deshalb weitgehend die Schuldsuche bei Menschen für Probleme und schlimmste Fehlentwicklungen ab. Es entspricht zwar der Natur der Menschen, der Schuld ein Gesicht geben zu wollen, eine WER-Frage aus Problemen zu machen, aber genau dies ist falsch und sollte deshalb von den Menschen als Fehler erkannt werden!..”

Anmerkung der Redaktion: Ein wirklich sehr guter Film welcher mal positive Lösungsansätze zeigt, nur leider auch und wahrscheinlich unbewusst, die CO2-Lüge und die Peak-Oil Lüge.




, , , , , , ,
«
»

21 Antworten zu „Global Change 2009“

  1. Avatar von Satjah

    Ich muss mich selbst berichtigen, die Menschen im Film haben einen Mund, dieser ist nur sehr schwer zu erkennen… ein weiterer Beweis für das Zitat aus Nr. 19

  2. Avatar von Satjah

    Bitte keine weiteren “Angriffe” auf tar oder euch selbst. Danke

  3. Avatar von Satjah

    Man beachte das die Personen im Film alle keinen Mund besitzen, was einem als Symbol doch zu denken gibt.
    Entwickelt eure eigene Meinung, für mich strotzt dieser Film vor Smbolik bestimmter Strukturen…
    Die Lösung kann aber keinesfalls im Außen in einer weiteren Veränderung des Systems geschaffen werden, wie es der Film suggeriert, sondern nur in euch selbst.
    Dazu hier ein Zitat:

    Die wahren Illuminaten sind Angst, Hass, Streit, Neid Konkurrenzkampf usw.
    und wir geben ihnen in unserem täglichen Leben Energie, die Sie benutzen können um Marionetten wie Bush, Merkel, Obama und Co. zu verslaven und durch diese den Rest der Welt.

    Nehmen wir den Illuminaten ihre Macht.
    Liebe und Freude halten Einzug in unserem Leben.

    Wir bestimmen unser Schicksal

    Sie kontrollieren das Außen, wir können das Innen kontrollieren, welches das Außen erschafft.

    Wir sind Sie

  4. Avatar von Mexi

    Hallo Zusammen,

    also ich fand den Film echt gut, ich glaube auch das viele Probleme so gelöst wären.
    auch wenn ich manche Faktoren noch grundlägender verändern würde. Ich denke da z.B. an den Zins. Das Zinssystem müsste ganz Abgeschaft werden. Geld darf kein Geld erzeugen. Es ist ja als Wertmesser und Transfermittel für Waren und Diestleistungen gedacht gewesen, und nicht wie JETZT als absoluttes Machtmittel.
    Kennt Ihr das “Venus Projkt” aus dem Film “Zeitgeist Addendum” es ist sehr änlich

    In dem Trailer wo sich die Personen vorstellen fand ich die Frau gut mit der Ausage “Meine Kinder bekommt ihr nicht” zum Thema Krieg.
    SOOO sehe ich das auch…KEINE KRIEGE MEHR … ES RECHT!!!

    ist es den nicht krank, dass wir ein Wirtschaftssystem haben das den Krieg braucht um zu “funktionieren” ???

    liebe Güße und Danke für den schönen Film

  5. Avatar von Sonnchen

    tar,

    Da ich nicht “ihr” (bzw. “wir”) bin, kann ich nur für mich sprechen und ich, nicht “ihr” bzw. “wir”, verzichte daher sehr gern auf eine weitere Gnade deiner Reaktion.

  6. Avatar von tar

    Ihr habt doch einen sitzen. Soviel Trollerei hält ja keiner mehr aus.

    Es kommt mal wieder(!) nur inhaltsleeres Gewäsch mit Scheinargumenten gegen meine Person. Das kennen wir ja, wenn es an Argumenten mangelt.

    Und zum Thema selbst? Mal wieder nichts konstruktives – um genau zu sein: überhaupt nichts. Nur mal so als Hinweis: Das Thema hieß “Global Change 2009” – und nicht: “Wie versuche ich, Menschen sinnlos anzugreifen und mit Halbwahrheiten zu reizen.”

    Also nochmal zum Mitschreiben: Ihr habt behauptet, dass ich mich automatisch höher stellen würde. Kann ich aber eben nicht, da ich obiges überhaupt nicht selbst gesagt habe. Ich werde es aber nicht noch einmal aufmalen – denn dann “konstruiere ich ja nur eine Opferrolle”!

    [sarkasmus an]
    Ich muss also augenscheinlich das unfassbar Böse in Person sein, welches alle Menschheit versucht, zu umschmeicheln, um dann seinen teuflichen Plan zu Ende zu bringen.

    Ja! Nur so ergibt es einen Sinn! So fügt sich alles zusammen!

    Genau diese Aussagen legen nämlich auch klipp und klar den Inhalt des Filmes offen! Was denn auch sonst? Etwa obige ausführliche Antwort an der an den Haaren herbeigezogenen Kritik von manifest, die Annett in Schwerstarbeit mit 3 Knopfdrücken kopierte? Nein, das wäre ja grotesk!

    Es ist doch so viel klarer: Person A hat blaue Haare und deswegen muss seine Aussage falsch sein! Alles andere widerspricht doch meinem linken, gutherzigen Sachverstand.
    [/sarkasmus aus]

    Viel Spaß noch in eurer paranoiden Schizowelt.

    Falls ihr doch noch was Konstruktives (d.h. mit Argumenten versehendes!) zum THEMA zu sagen habt, könnt ihr nochmals mit einer Reaktion meinerseits rechnen.

    Anderenfalls, also falls es wieder sinnloserweise gegen meine Person geht – und davon gehe ich aus – dürft ihr alleine weiter Kindergarten spielen.

    Gruß!

  7. Avatar von Mitleser

    @ tar

    “Inhalt und die Darstellung sind perfekt auf den durchschnittlichen IQ der Foren- und Bloggergemeinde zugeschnitten.”

    Niemand hat behauptet, daß voran Gestelltes von dir stammt (deine Reaktion darauf war entscheidend); die konstruierte Opferrolle bingt es daher auch nicht, aber das nur nebenbei.

    Mindestens ebenso interessant war deine totalitäre Ignoranz/Null-Reaktion bezüglich dessen, was “Annett” @ http://www.die-linke-kv-waldshut.de/phpBB3/viewtopic.php?f=20&t=71&start=0 ansonsten noch als Zitat brachte – deshalb zitierte ich sie und nicht “manifest139″ @ http://finanzcrash.com/forum/read.php?1,52949,53019#msg-53019

    Wie schon erwähnt, vielen Dank für dein Engagement, welches vollends offen legt, was von dem Film zu halten ist.

    Beste Grüße

  8. Avatar von tar

    “Inhalt und die Darstellung sind perfekt auf den durchschnittlichen IQ der Foren- und Bloggergemeinde zugeschnitten.”

    Mit anderen Worten, die Foren- und Bloggergemeinde wird aufgrund ihres unterstellten, durchschnittlichen IQ’s – Für durchschnittlich intelligent (oder auch blöd) gehalten, wobei du dich automatisch höher stellst.

    Das Zitat stammt von manifest, dem “Kritiker” bzw. “Entschlüsseler”. Da kann ich mich also überhaupt nicht höher stellen – und schon gar nicht automatisch.

    Womöglich wollte manifest sich oder mich höher stellen. Gelungen ist es ihm jedenfalls nicht -> siehe meine Antwort:

    Dann ist dein IQ offensichtlich unterdurchschnittlich, denn du hast die Aussage des Films nicht verstanden und fehlinterpretiert.

    Da du aus einem mir unbekannten Grund immer noch versuchst, diese gegen mich zu verwenden, gehe ich davon aus, dass du ein Troll bist.

    Vielleicht erfahre ich aber den Grund noch.

    Gruß!

  9. Avatar von Sonnchen

    tar,

    dein Eigentor.

    “Inhalt und die Darstellung sind perfekt auf den durchschnittlichen IQ der Foren- und Bloggergemeinde zugeschnitten.”

    Mit anderen Worten, die Foren- und Bloggergemeinde wird aufgrund Ihres unterstellten, durchschnittlichen IQ’s – Für durchschnittlich intelligent (oder auch blöd) gehalten, wobei du dich automatisch höher stellst.

    “Dann ist dein IQ offensichtlich unterdurchschnittlich, denn du hast die Aussage des Films nicht verstanden und fehlinterpretiert.”

    Das ist die Steigerung, denn der Angesprochene wird von dir für blöder als die Foren- und Bloggergemeinde gehalten.

    Sorry, tar, deine Argumentation überzeugt immer mehr – Aber nicht zu deinem Vorteil. Finde dich einfach damit ab, das es Leute gibt, die von deinem/eurem Film alles Andere als angetan sind.

  10. Avatar von tar

    Es ergibt sich nur leider eine vollkommen andere Aussage, wenn man komplett rezitieren würde:

    Perfekt ist auch, dass der Inhalt und die Darstellung perfekt auf den durchschnittlichen IQ der Foren- und Bloggergemeinde zugeschnitten ist.

    Dann ist dein IQ offensichtlich unterdurchschnittlich, denn du hast die Aussage des Films nicht verstanden und fehlinterpretiert.

    Das war also ein Eigentor des “Kritikers”.

    wenn echte Argumente gänzlich fehlen:

    Welche fehlenden Argumente? Die des ‘Entschlüsselers’ meinst du bestimmt, da ich in obiger Antwort einige präsentiert habe – und auch im Film genug zu finden sind.

    Es ist allerdings interessant, in welches Licht auch du GC und mich im Besonderen zu rücken versuchst. Für solch dialektische Spielchen bin ich nur leider nicht mehr unreif genug.

    Gruß!

  11. Avatar von Mitleser

    @ tar

    Wen ich wann und von wo zitiere darf wohl mir überlassen sein.

    Herzlichen Dank für unter Anderem – diesen aufschlußreichen Satz; das ist die typische Vorgehensweise (von Desinformanten und Destrukteuren), wenn echte Argumente gänzlich fehlen:

    “Dann ist dein IQ offensichtlich unterdurchschnittlich, denn du hast die Aussage des Films nicht verstanden und fehlinterpretiert.”

    Vielen Dank für dein Engagement, welches vollends offen legt, was von dem Film zu halten ist.

    Beste Grüße

  12. Avatar von tar

    Ah, stimmt. Ganz unten hat sie die Quelle angegeben. Dann frage ich dich, wieso du nicht die direkte Quelle angibst?

    Was habe ich anbei verdreht und negiert?

    Es folgt eine Replik.

    Quelle: http://finanzcrash.com/forum/read.php?1,54224

    Das ist eine Antwort auf global-change-2009 ist Gehirnwäsche

    Dabei ist es geradezu ein Lehrvideo für möglichst effektive und nachhaltige Gehirnwäsche und zukunftsorientierte Massenhypnose.

    So wie die Daimler-Werbung? (…)

    Natürlich würde GlobalChange-2009 behaupten, meine Analyse sei Einseitig, ja geradezu Psychopathisch.

    Ich behaupte eher: du hast den Film und dessen Botschaft nicht verstanden. Aber keine Sorge, wir überlegen gerade, ein Kinderbuch zu machen :)

    Da hast du auch gleich einen neuen Ansatz, uns auseinanderzunehmen – da wir dann unsere Propaganda in unschuldige, wehrlose Kinderhirne einbrennen. Was war Wilhelm Busch doch für ein Bösewicht.

    min. 0.00 – 7.00
    Intro (Vorbereitung zur Gehirnwäsche):

    (räusper)

    Das bisherige Machtgebilde wird als schlecht ausgezeichnet, weil es Unsichtbar sei, in Wirklichkeit ist aber Undurchschaubar gemeint.

    Ich frage mich gerade, wo das Wörtchen “unsichtbar” in Bezug zum Machtgebilde verwendet wird.

    Das neue Machtgebilde wird aber als Sichtbar deklariert und somit suggeriert, das es besser sei. In Wirklichkeit wird es sich aber als noch viel Undurchschaubarer und Verlogener heraus stellen, als das Bisherige.

    Behauptung.

    min. 7.00
    Zu detaillierte Spezialisierung (Ford-Prinzip) schafft Verdummung des Einzelnen.
    Niemand ist mehr in der Lage zu einem Gesamtüberblick wodurch eine bewust globale Steuerung nicht mehr möglich wird und Parlamente sich und anderen mit vielen Einzelansichten (Politiker) durch Abstimmung einen Gesamteindruck vorgaukeln.

    Wo wird von zu detaillierter Spezialisierung geschwafelt? Genau: Nirgends.

    (An dieser Stelle möchte ich nebenbei erwähnen, das sich ein stabiles System dadurch auszeichnet, das man nur sehr selten etwas ändern muss – zur Zeit beschäftigen wir jedoch Hundertschaften für die Fehlerkorrektur.)

    Bezug zum Film? Nicht vorhanden.

    min. 7.30
    Wenn eine mangelnde Nachfrage etwas anderes erzeugt als Überschuss, und/oder Freizeit, ist mit dem System etwas nicht in Ordnung.

    Das ist leider nicht die Aussage. Mangelnde Nachfrage erzeugt übrigens immer Überschüsse, sonst wäre sie ja nicht mangelnd. Oje, nochmal anschauen!

    min. 7.45
    Wenn sparen einem Wirtschaftssystem schaden kann, gehört es nirgendwo anders hin, als in die Mülltonne.

    Um es ganz konkret zu sagen: Eine Volkswirtschaft kann überhaupt nicht monetär sparen!

    min. 8.00
    Sparen = gestörter Leistungsaustausch?

    Ja, aber ein wichtiger Unterschied: Nicht Sparen i.A., sondern monetäres Sparen.

    Die Macher dieses Videos meinen wohl eher die gestörte Gewinnmaximierung für die unsichtbare Hand.

    So kann man es ausdrücken. Aber man darf nicht vergessen, was das eigentlich bedeutet:

    Gewinnmaximierung für die Unsichtbare Hand = der durch Eigennutzstreben gefundene Kompromiss zwischen Anbieter und Nachfrager

    min. 8.30
    “Wenn einer spart, muss ein anderer Kredit aufnehmen” und “Sparangebot und Kreditnachfrage in Einklang bringen” heißt es in dem Video.
    Das suggeriert den Eindruck einer festen Geldmenge, was aber nicht stimmt.

    Das interpretierst du irrigerweise hinein. “In Einklang bringen” heißt nicht, dass sich die Menge selbst nicht ändern kann. Vergleichbar mit einer Waage: Legst du auf eine Seite mehr drauf und auf die andere genausoviel, herrscht Einklang bzgl des Gleichgewichts. Die Menge hat sich aber verändert.

    min. 8.45
    Dort wird Armut bzw. eine eingeklemmte Wirtschaft durch Sparen suggeriert. Das Thema der realen Geldschöpfung wird konsequent vermieden.

    Korrekt, da wir uns bewußt auf einfache Darstellungen beschränkt haben und nicht wie Herr Hofer in Bankenbilanzen verirren wollten.

    min. 9.00
    Dort wird suggeriert, das Sparen Kriege erzeugt und das letztendlich der kleine Mann durch sein Sparen die Ursache für Kriege sei.

    Nicht DIE Ursache, sondern Teil der Ursache. Was ist übrigens “der kleine Mann”? Kleine Männchen haben bekanntlich nichts zum Sparen übrig, sonst wären sie nicht “klein”. Willst du hier etwa manipulieren? ;)

    min. 9.15
    Dort wird suggeriert, der verlust der Sparguthaben (z.B. durch Krieg oder wegnehmen) sei Voraussetzung für Wohlstand.

    Nein. Krieg zerstört Sachanlagen (vorher geschaffenen Wohlstand) und lockt die Sparguthaben zurück in Sachwertinvestitionen, da deren Rendite wieder gestiegen ist (hohe Nachfrage).

    Hier entsteht die Vorbereitung zu der nächsten noch unverschämteren Gehirnwäsche: “Erst wenn ihr all euer Guthaben hergebt, wird es allen besser gehen”.

    So dramatisch würde ich es nicht formulieren. Ziel ist es schließlich, eigenen Wohlstand herzustellen. Dies sollte man aber eben nicht in Geldvermögen anhäufen, sondern in Sachvermögen, also Realwerten.

    Verschwiegen wird hierbei, das diese “bessere Zukunft” nie eintreffen wird, mit der Begründung, man hätte noch nicht genug hergegeben.

    Behauptung.

    min. 9.30
    “Das wenige, das gespart wird, geht an “gute?” Schuldner mit großem Eigenkapital und Sicherheit” heißt es dort.
    Mit anderen Worten:
    Erst wenn ihr (Armen) euer letztes Geld den reichen Investoren und Bankern überlasst, die professionell Schulden machen, wird es euch besser gehen.

    Wieder eine falsche, einfach eingestreute Behauptung. Reiche Investoren benötigen nämlich keine Kredite – wozu auch?

    min. 9.50
    Hier wird suggeriert, das Zinsen durch Sparen schlecht seien. Dabei wird das Wort “Zinseszins” verwendet, um von den nachteiligen Effekten der realen Geldschöpfung abzulenken, und dem armen Sparer obendrein auch noch ein schlechtes Gewissen zu suggerieren, die Zinsen seines Sparguthabens seien Schuld.

    “Arme Sparer” – ein schönes Oxymoron. Gut, dass du hier nicht manipulieren willst! ;)

    Es ist mir ja vollkommen klar, dass dies einige nicht hören wollen – aber zurückgehaltene Vermögen jeglicher Art sind nunmal krisenverursachend. Warum gibt es also per se keine Bestrafung für die Geldzurückhaltung?

    Das Wort “Sachwertrendite” wird in diesem Zusammenhang eingeworfen, um Verwirrung zu erzeugen und natürlich nicht weiter erklärt.

    Was gibt es da noch groß zu erklären? Marktsättigung heißt, dass die Nachfrage sinkt – und damit auch die Rendite aus Sachwertinvestitionen.

    Die einrahmende Verwirrung ist deshalb nötig, weil die absolut freche Aussage, das Zinsen aus Sparguthaben schlecht seien, sonst auf zu grossen Widerstand treffen würde.

    Wie man an deiner Reaktion wunderbar beobachten kann.

    min. 10.10
    Wer jetzt noch nicht abgeschaltet hat, der glaubt auch das:
    Der Staat müsse sich verschulden, weil der kleine Mann spart, und dafür auch noch Zinsen bekommt.

    Genau so ist es. Der “kleine Mann” ist aber nur ein Teil der Gesamtursache.

    Was ab jetzt kommt, ist jenseits von Gut und Böse und kann nur noch mit bis jetzt erfolgreicher Gehirnwäsche geglaubt und akzeptiert werden

    (…)

    min. 10.50
    Zum reinwaschen der Banken wird frech behauptet:
    Die Banken waren gezwungen, armen mit schlechter Bonität Geld zu leihen und faule Kredite zu erzeugen, weil der arme Sparer zu viel gespart hat.

    Genau so ist es. Nimm einfach mal an, die Banken hätten keine Kreditlockerungen vorgenommen und eben auch keine Kredite an schlechte Schuldner vergeben. Dann hätten die Bilanzen vor Jahren schon schief gehangen – um es etwas zu präzisieren schon Ende der 80er und spätestens nach der Dot-Com-Bubble 2001. Aber dann kam ja glücklicherweise der Mauerfall und der 11.09. dazwischen – so wurde uns mit neuen Schulden noch etwas mehr Zeit geschenkt.

    min. 11.10
    Dort wird frech behauptet, der kleine Sparer sei Schuld am platzen der Blase, bzw. sei Schuld am platzen aller Blasen.

    Falsch. Der schlechte Schuldner bringt Blasen zum platzen.

    min. 11.15
    Untermauern mit Schock-Effekt:
    Der kleine Sparer ist Schuld am Game-Over und suggeriert gleich noch den durch den kleinen Sparer verursachten Weltuntergang.
    Erfolg:
    Alle Schuld ist von den Banken, Investoren, Politikern und allen weiteren Systemlenkern abgewiesen.

    Du suchst nach Gesichtern (“Die Schuld braucht ein Gesicht”). Viel Erfolg dabei, aber lass uns doch bitte in Ruhe! Wir fragen nämlich gerade nicht “WER”, sondern “WARUM” – und suchen dementsprechend nach Lösungen und nicht nach dem nächsten Laternenmast.

    Vergewaltigen für die Zukunft:
    Ab diesem Punkt glaubt der Gehirnhewaschene nicht nur alles, sondern man kann ab jetzt auch alles mit ihm machen, da er sich als der offensichtlich Schuldige erkannt bzw. akzeptiert hat.

    Falsch. Die Ursache liegt im System selbst. Du als WER-Frager willst es aber offensichtlich missverstehen.

    min. 11.20
    Prompt werden nur noch drei Alternativen angeboten:
    1. Staatsbankrott
    2. Krieg
    3. Gebt uns euer Geld

    Wie kommst du auf 3. und wer ist “uns”?

    Natürlich entscheidet man sich für Punkt drei. Interessant ist hier die Angst-Steigerung der Punkte eins bis drei. Denn obwohl Punkt drei tatsächlich der Schlimmste wäre, wird er am ehesten Akzeptiert – Warum? Man kennt es nicht. Es gibt keine Erfahrungen in diesem absolut unverschämten Punkt. Deshalb ist auch die Angst davor am geringsten.

    Aha. Marktwirtschaft ist also schlimmer als Krieg!? Jetzt hörts aber wirklich langsam auf.

    min. 11.50
    Der kleine Mann habe das schlechte Hortungsmonopol und natürlich nicht die Banken, Investoren usw…

    Falsch. Das Hortungsmonopol unterliegt dem Bargeld i.A. Die Alternative einer ULG wird ebenso vorgestellt.

    min. 11.55
    Gehirnwäsche untermauern – erweitertes Schuldabweisen von den Banken:

    WER -WER -WER

    Frech wird behauptet, nur Bargeld (Das man bei sich hat) sei Hortbar. Wenn es auf der Bank ist, sei es nicht mehr gehortet.

    Korrekt. Bargeld auf der Bank dient einer ZB-Kredittilgung. Rest teilt sich in Mindestreserve, die durch das Bankenregularium notwendig ist, und in Überschussreserve, also Kassenbestand, die die Bank vorsichtsmäßig trifft, um einer schlagartigen Insolvenz bei Abhebungs- und Überweisungsabsichten vorzubeugen.

    Prompt kann man dem Gehirngewaschenen verkaufen, das man Bargeld am besten abschafft, da es ja Hortbar ist und deshalb Armut, Wirtschaftskrisen, Staatsbankrotte und Kriege erzeugt.

    Das ist die indirekte Schlussfolgerung, ja.

    min. 12.05
    Schockeffekt:
    Bargeld mit Verfallsdatum (Natürlich nur Scheine bzw. Papier).
    Im Übrigen hätte Geld mit Verfallsdatum den Nebeneffekt, das man für Bargeld mit noch langer Haltbarkeit mehr bzw. bessere Rabatte bekommt, als für Bargeld, das fast abgelaufen ist. Im Rahmen solchen Chaos wird man letztendlich gerne Bereit sein, die bargeldlose Alternative anzunehmen.

    So ist es.

    min. 12.10
    Nach dem reinwaschen der Banken erlaubt man sich einen Einblick in die Realität, das die Banken gar nicht mehr im Besitz aller Sparguthaben sind, aber nicht etwa zum Zweck der Wahrheit, sondern um die unbedingte Notwendigkeit für das wegnehmen des Bargeldes (sogar mit der virtuellen Androhung eines Stichtages) zu untermauern.

    Falsch. Die Sichtguthaben bei den GB (Sparguthaben) sind nur Ansprüche auf GZ, also ZBG. Und nur jeder 10. Anspruch ist von den GB auch erfüllbar. Auf nichts anderes wollen wir hinweisen.

    min. 13.00
    Streicheleinheiten:
    Nach dieser Schocktherapie wird mithilfe von Streicheleinheiten die ganze unverschämte Frechheit als etwas gutes suggeriert, in dem Sinne, das man es ja gut meine und man (als versteckte Botschaft) ohnehin keine andere Wahl habe.

    Hat man auch nicht. Bargeld ist in Bezug auf die kaufkraftfähigkeit von Gesamt-M1 ohnehin nahezu bedeutungslos geworden.

    min. 13.10
    Nochmals wird sanft untermauert, das ja der arme Sparer schuld sei am Reichtum der Banken und am Zusammenbruch der Wirtschaft. Sich aber Glücklicherweise die Herrschenden herablassen, dem armen kleinen Mann zu helfen.

    “Arme Sparer” … die Banken sind i.Ü. nicht reich, sondern befinden sich gerade in ärgster Schieflage. Aber suche ruhig weiter nach WER!

    min. 13.20
    Versteckt wird unterstellt, das wenn man nicht Spurt bzw. akzeptiert, diese ganze Frechheit als einzige Lösung anzunehmen, es Unweigerlich zu Krieg kommen würde und daran natürlich der arme Sparer schuld sei.

    “Arme Sparer” … und ja: Krieg war die bisherige Konsequenz.

    min. 13.35
    Da bereits der Krieg als einzige Alternative angedroht und mit dem Begriff Rendite verwirrt wurde, kann man nun die Frechheiten etwas steigern:

    Du weißt wahrscheinlich nicht, was Rendite bedeutet.

    Das wegnehmen der Sparzinsen. Das drohen alleine ist aber zu einseitig, weshalb hier auch den Verlauf vom Herrschen zum Dienen als Lockmittel angewendet wird.

    Lockmittel? Es ist rational nachvollziehbar – im Gegensatz zu deinem “kleinen Mann – armer Sparer” – Gesülz.

    min. 14.00
    Sogar die Notwendigkeit negativer Sparzinsen wird nach dieser Gehirnwäsche akzeptiert, da es ja dann auch für friedliche Mittel eingesetzt würde. Hier wieder die suggestive Drohung mit Krieg, falls keine negativen Sparzinsen akzeptiert würden und die Verwirrung mithilfe des Begriffs “Rendite”

    Keine Verwirrung, sondern historische Tatsachen.

    min. 14.30
    Es wird der Eindruck untermauert, Geld entstehe durch Sparzinsen und wer dieses Hortet blockiere die Wirtschaft, da sie wegen Geldmangels keine Kredite mehr aufnehmen kann.

    Geld entsteht nicht durch Sparzinsen. Es geht auch nicht um Kredite im Allgemeinen, sondern um Kredite an gute Schuldner, also ist insb. die Tilgung der bereits vergebenen Kredite gemeint.

    min. 14.40
    Nach der ganzen Verwirrung der letzten Minute kann Behauptet werden, negative Sparzinsen würde die Banken schrumpfen und die Wirtschaft wachsen lassen. (In der Realität wäre das Gegenteil der Fall, da negative Sparzinsen um Grunde nichts anderes sind als Steuern zugunsten der Banken.

    Die Bank steht doch hier als Synonym der vorhandenen rumliegenden Sparguthaben. Diese schrumpfen selbstverständlich, da sie nun für Investitionen verwendet werden – und damit steigt die Wahrscheinlichkeit, dass Kreditnehmer nun tilgen können und einst nicht kreditfähige Unternehmen plötzlich kreditfähig werden. Die Wahrscheinlichkeit lag aber durch die Nichtbestrafung der herumliegenden Sparguthaben vorher bei nahe 0.

    min. 14.50
    Nun wird wieder mithilfe von Verwirrung untermauert und im selben Atemzug diese Verwirrung als vereinfachte Darstellung angepriesen.

    min. 15.10
    Abgeschlossen wird diese Gehirnvergewaltigung noch mit verwirrenden Gegenüberstellungen der Systeme.

    Du allein scheinst einer Verwirrung zu unterliegen. Kleiner Tipp: Wenn man etwas beim ersten Mal nicht sofort begreift, hilft öfters: nochmal anschauen. Ansonsten kann man auch die Initiatoren fragen, da der Film bewußt einfach gehalten wurde ;)

    min. 15.45
    Der Begriff Führer mit verstecktem suggestivem Bezug auf Obama wird hier verwendet und zeitgleich Obama als Führer, Bezwinger von Aufständen und einzige alternative für Ordnung und Wohlstand suggeriert.

    Der Film ist als “offene Botschaft an die Mächtigen dieser Welt” untertitelt. Aber das nur nebenbei.

    An diesem Punkt ist die eigentliche Gehirnwäsche abgeschlossen.

    Wieso endet unser Film dann nicht hier? Da hätten wir uns doch eine ganze Menge “sparen” können. Blöd aber auch.

    min. 16.05 – 22.30
    Diese Passage ist im Grunde völliger Unsinn. Der Sinn ist auch nicht wichtig, da diese Passage lediglich dazu dient, das bisher aufgenommene in das Unterbewusstsein zu manövrieren und damit als etwas Bleibendes zu verankern.

    Falsch. Es werden konkrete Folgerungen aus einer möglichen Negativverzinsung auf Sparguthaben vorgestellt.

    Schöner Mist – jetzt trumpfen die bösen GC-Verschwörer auch noch mit Argumenten auf :(

    Ab jetzt folgen Wahnwitzige Versprechungen.

    Ja, vom Wahn besessen – unglaubwürdig und gehirngewaschen – finsterste Mächte der universellen Boshaftigkeit sind hier am Werk! Eindeutig! (…)

    min. 22.30 – 30.15
    Nach dem verfrachten der unglaublichen Frechheiten in das Unterbewusstsein wird es noch mit einem Deckel aus guten Hoffnungen (mittels irrwitziger Versprechungen) versehen. Dieses vorgehen stellt Sicher, das der hier versteckt und suggestiv dargestellte schlimmste Alptraum später als etwas angenehmes wahrgenommen und entsprechend akzeptiert wird.

    Hm, gibt es auch “schlechte” Hoffnungen? Irrwitzige Versprechungen sind deiner Meinung nach also:
    – bedingungsloses Grundeinkommen
    – (angedrohte) Ressourcenbesteuerung
    – alternative, erneuerbare Energieverwendung
    – nachhaltige Produkte

    Da das alles so irrwitzig ist – wieso liege ich da nicht vor Lachen auf dem Boden?
    Und was hätte wohl Lassalle von irrwitzigen Versprechungen wie Arbeitslosengeld gehalten?

    Naja, Visionen müssen scheinbar von Grund auf irrwitzig sein.

    min. 30.15 – Schluss
    Obama wird als Führer dargestellt.
    Um zu vermeiden, das dieses Video als Produkt von Obamas Truppe erkannt wird, geben sich die Macher dieses Videos als Bittsteller zu Obama aus.
    Als positiver Nebeneffekt wird auf diese Weise Obama noch weiter in den Himmel des Erlösers gehoben und das Video bekommt als I-Tüpfelchen seinen krönenden emotionalen Begeisterungseffekt.

    Jep. Er hat ein Produkt mit “Yes We Can” verkauft, was er nicht besitzt. Das liefern wir jetzt nach.

    Das Ergebnis der Gehirnwäsche:

    Wovon auch sonst?

    Der Mensch akzeptiert sich als Marionette der unsichtbaren gelben Hand.

    Du gehst irrigerweise davon aus, dass du dich der Unsichtbaren Hand, die für das Eigennutzstreben steht, entziehen könntest. Jeder, der dies willentlich anstrebt, stirbt aber ohne fremde Hilfe unweigerlich. Das scheint dir nicht ganz klar zu sein.

    Die Farbe gelb(warm, sonne, angenehm) wird in diesem Video nur zum einwickeln verwendet.

    Hm, schöner Nebeneffekt. Aber wir haben die goldene (nicht gelbe) Farbe wegen des goldenen Zeitalters gewählt und weil Gold im allgemein Bewußtsein für Wohlstand steht.

    Akzeptiert wird, dass E-Geld nur in Verbindung absoluter Herrschaft der Banken funktioniert.

    Wie kommst du darauf?

    Akzeptiert wird, dass das bedingungslose Einkommen zu wenig sein wird, um sich davon eine Wohnung leisten zu können.

    Wie kommst du darauf?

    Akzeptiert wird, dass man ohne Wohnung keine E-Geld Karte bekommt.

    Wie kommst du darauf?

    Akzeptiert wird, dass Obdachlose wegen dem Wegfall des Bargeldes nicht einmal mehr um ein paar Euros/Dollars Betteln können.

    Wie kommst du darauf?

    Akzeptiert wird, dass Arbeitslosigkeit wegen dem Wegfall des Bargeldes, dem zu geringen bedingungslose Einkommen und dem Verlust der E-Geld Karte wegen dem Verlust der Wohnung schlicht den Hungertod bedeutet.

    Wie kommst du auf so irrige Annahmen?

    Akzeptiert wird, dass Arbeitslosigkeit letztendlich bedeutet, tatsächlich zu verhungern.

    Falsch. Arbeitslosigkeit, wie wir sie heute kennen, gibt es nicht mehr. Aber so ist das mit dem Verständnis, wenn man einige Passagen überspringt.

    Akzeptiert wird, dass aus all diesen Gründen die Herrschenden (die sich in dem Video suggestiv als die Dienenden bezeichnet haben) die Daumenschrauben noch fester ziehen können.

    Nun wirds verrückt. Welche Daumenschrauben?

    Akzeptiert wird, dass man für Bargeld nichts mehr kaufen können wird.

    Wieso sollte das so sein? Den Unternehmer möchte ich sehen, der wegen der ULG kein Geschäft machen will.

    Akzeptiert wird die totale Kontrolle der Banken über private Guthaben.

    Wieso totale Kontrolle? Alles eine Frage der technischen Umsetzung, die im Film übrigens unerwähnt bleibt.

    Einen solchen Vertrag würde ich nicht einmal bei Androhung der Todesstrafe unterschreiben.

    Du ahnst scheinbar nicht, wie nah du mit dieser Aussage im Angesicht des drohenden (Bürger-)Kriegs am tatsächlichen Ernst der Lage dran bist.

    Insgesamt ist das Video altbacken aufgemacht, um über die tatsächliche nahezu perfekte Professionalität hinweg zu Täuschen.

    Danke. Die Aufmachung lag aber eher an den wenigen finanziellen Mitteln und am Zeitdruck.

    Perfekt ist auch, dass der Inhalt und die Darstellung perfekt auf den durchschnittlichen IQ der Foren- und Bloggergemeinde zugeschnitten ist.

    Dann ist dein IQ offensichtlich unterdurchschnittlich, denn du hast die Aussage des Films nicht verstanden und fehlinterpretiert.

    Natürlich untermalt mit einer Musik, die Harmlosigkeit und Belanglosigkeit suggeriert.

    Ich finde sie nicht zu aufdringlich und gerade deswegen passend, da der Film relativ lang ist.

    Viel Erfolg bei der nächsten “Entschlüsselung”!

    Gruß!

  13. Avatar von Mitleser

    @ tar

    Sie (Annett) hat nicht geklaut, sondern mit Quellenangabe zitiert (es ist nämlich nachlesbar). Ich finde es aber gut, das du dich gemeldet hast und gleich mal Sachverhalte verdrehst und negierst.

    So weiß man erst so richtig, was von dem Streifen zu halten ist, Danke für die klärenden Worte, tar.

  14. Avatar von tar

    @ Mitleser,

    Annett hat leider nur hier geklaut:

    http://finanzcrash.com/forum/read.php?1,52949,53019#msg-53019

    Ich finde als Mitentwickler der gedanklichen Bilder (unsichtbare Hand als Metapher für das völlige natürliche Eigennutzstreben) für diesen Film diese verschwörerisch-anmutende Analyse einfach nur lächerlich.

    Über konstruktive inhaltliche Kritik kann man ja gerne diskutieren, aber einen derartigen Stuss von höchst manipulativen Annahmen – die im Übrigen jede Form der Kommunikation in sich birgt, da Kommunikation selbst Programmierung ist -, die uns selbstverständlich in die Nähe einer Hochfinanz stellen möchte, kann man nicht mal im Ansatz Ernst nehmen.

    Gruß!

    Gruß!

  15. Avatar von Mitleser

    Gefunden @ http://www.die-linke-kv-waldshut.de/phpBB3/viewtopic.php?f=20&t=71&start=0

    Hallo

    Zu dem Video:
    Global Change 2009

    Wenn man sich dieses Video ansieht, dann wird man feststellen, das es von den wahren Problemen ablenkt. Es wird weder über den Zins- und Zinseszinseffekt, noch über das Fiat Money berichtet. Ebenso wird die Problematik des (fraktalen) Zentralbank-Systems (deren Struktur und Besitzverhältnisse) vollkommen ausgeblendet.

    Mit anderen Worten, “Global Change 2009” ist eine üble und durchaus anspruchsvoll gemachte Desinformation.

    Diagnose, nehmen wir dazu das Video auseinander, ich zitiere (Gott sei Dank hat sich schon jemand Anderes die Arbeit gemacht, diese Desinfo zu entlarven):

    min. 0.00 – 7.00
    Intro (Vorbereitung zur Gehirnwäsche):
    Das bisherige Machtgebilde wird als schlecht ausgezeichnet, weil es unsichtbar sei, in Wirklichkeit ist aber Undurchschaubar gemeint.
    Das neue Machtgebilde wird aber als sichtbar deklariert und somit suggeriert, das es besser sei. In Wirklichkeit wird es sich aber als noch viel undurchschaubarer und verlogener heraus stellen als das Bisherige.

    min. 7.00
    Zu detaillierte Spezialisierung (Ford-Prinzip) schafft Verdummung des Einzelnen.
    Niemand ist mehr in der Lage zu einem Gesamtüberblick wodurch eine bewußt globale Steuerung nicht mehr möglich wird und Parlamente sich und Anderen mit vielen Einzelansichten (Politiker) durch Abstimmung einen Gesamteindruck vorgaukeln.
    (An dieser Stelle möchte ich nebenbei erwähnen, das sich ein stabiles System dadurch auszeichnet, das man nur sehr selten etwas ändern muß – zur Zeit beschäftigen wir jedoch Hundertschaften für die Fehlerkorrektur.)

    min. 7.30
    Wenn eine mangelnde Nachfrage etwas anderes erzeugt als Überschuß und/oder Freizeit, ist mit dem System etwas nicht in Ordnung.

    min. 7.45
    Wenn Sparen einem Wirtschaftssystem schaden kann, gehört es nirgendwo anders hin als in die Mülltonne.

    min. 8.00
    Sparen = gestörter Leistungsaustausch? Die Macher dieses Videos meinen wohl eher die gestörte Gewinnmaximierung für die unsichtbare Hand.

    min. 8.30
    “Wenn einer spart, muß ein anderer Kredit aufnehmen” und “Sparangebot und Kreditnachfrage in Einklang bringen” heißt es in dem Video.
    Das suggeriert den Eindruck einer festen Geldmenge, was aber nicht stimmt.

    min. 8.45
    Dort wird Armut bzw. eine eingeklemmte Wirtschaft durch Sparen suggeriert. Das Thema der realen Geldschöpfung wird konsequent vermieden.

    min. 9.00
    Dort wird suggeriert, das Sparen Kriege erzeugt und das letztendlich der kleine Mann durch sein Sparen die Ursache für Kriege sei.

    min. 9.15
    Dort wird suggeriert, der Verlust der Sparguthaben (z.B. durch Krieg oder Wegnehmen) sei Voraussetzung für Wohlstand.
    Hier entsteht die Vorbereitung zu der nächsten noch unverschämteren Gehirnwäsche: “Erst wenn ihr all euer Guthaben hergebt, wird es allen besser gehen”. Verschwiegen wird hierbei, das diese “bessere Zukunft” nie eintreffen wird, mit der Begründung, man hätte noch nicht genug hergegeben.

    min. 9.30
    “Das Wenige, das gespart wird, geht an “gute?” Schuldner mit großem Eigenkapital und Sicherheit” heißt es dort.
    Mit anderen Worten:
    Erst wenn ihr (Armen) euer letztes Geld den reichen Investoren und Bankern überlaßt, die professionell Schulden machen, wird es euch besser gehen.

    min. 9.50
    Hier wird suggeriert, das Zinsen durch Sparen schlecht seien. Dabei wird das Wort “Zinseszins” verwendet, um von den nachteiligen Effekten der realen Geldschöpfung abzulenken und dem armen Sparer obendrein auch noch ein schlechtes Gewissen zu suggerieren, die Zinsen seines Sparguthabens seien Schuld.
    Das Wort “Sachwertrendite” wird in diesem Zusammenhang eingeworfen, um Verwirrung zu erzeugen und natürlich nicht weiter erklärt. Die einrahmende Verwirrung ist deshalb nötig, weil die absolut freche Aussage, das Zinsen aus Sparguthaben schlecht seien, sonst auf zu grossen Widerstand treffen würde.

    min. 10.10
    Wer jetzt noch nicht abgeschaltet hat, der glaubt auch das:
    Der Staat müsse sich verschulden, weil der kleine Mann spart, und dafür auch noch Zinsen bekommt.
    —-

    Was ab jetzt kommt, ist jenseits von Gut und Böse und kann nur noch mit bis jetzt erfolgreicher Gehirnwäsche geglaubt und akzeptiert werden.

    —-

    min. 10.50
    Zum Reinwaschen der Banken wird frech behauptet:
    Die Banken waren gezwungen, armen mit schlechter Bonität Geld zu leihen und faule Kredite zu erzeugen, weil der arme Sparer zu viel gespart hat.

    min. 11.10
    Dort wird frech behauptet, der kleine Sparer sei schuld am Platzen der Blase, bzw. sei schuld am Platzen aller Blasen.

    min. 11.15
    Untermauern mit Schock-Effekt:
    Der kleine Sparer ist schuld am Game-Over und suggeriert wird gleich noch der durch den kleinen Sparer verursachten Weltuntergang.
    Erfolg:
    Alle Schuld ist von den Banken, Investoren, Politikern und allen weiteren Systemlenkern abgewiesen.

    Vergewaltigen für die Zukunft:
    Ab diesem Punkt glaubt der Gehirnhewaschene nicht nur alles, sondern man kann ab jetzt auch alles mit ihm machen, da er sich als der offensichtlich Schuldige erkannt bzw. akzeptiert hat.

    min. 11.20
    Prompt werden nur noch drei Alternativen angeboten:
    1. Staatsbankrott
    2. Krieg
    3. Gebt uns euer Geld

    Natürlich entscheidet man sich für Punkt drei. Interessant ist hier die Angst-Steigerung der Punkte eins bis drei. Denn obwohl Punkt drei tatsächlich der Schlimmste wäre, wird er am ehesten Akzeptiert – Warum? Man kennt es nicht. Es gibt keine Erfahrungen in diesem absolut unverschämten Punkt. Deshalb ist auch die Angst davor am geringsten.

    —-

    min. 11.50
    Der kleine Mann habe das schlechte Hortungsmonopol und natürlich nicht die Banken, Investoren usw. …

    min. 11.55
    Gehirnwäsche untermauern – erweitertes Schuldabweisen von den Banken:
    Frech wird behauptet, nur Bargeld (das man bei sich hat) sei hortbar. Wenn es auf der Bank ist, sei es nicht mehr gehortet.
    Prompt kann man dem Gehirngewaschenen verkaufen, das man Bargeld am Besten abschafft, da es ja hortbar ist und deshalb Armut, Wirtschaftskrisen, Staatsbankrotte und Kriege erzeugt.

    min. 12.05
    Schockeffekt:
    Bargeld mit Verfallsdatum (natürlich nur Scheine bzw. Papier).
    Im Übrigen hätte Geld mit Verfallsdatum den Nebeneffekt, das man für Bargeld mit noch langer Haltbarkeit mehr bzw. bessere Rabatte bekommt, als für Bargeld, das fast abgelaufen ist. Im Rahmen solchen Chaos wird man letztendlich gerne Bereit sein, die bargeldlose Alternative anzunehmen.

    min. 12.10
    Nach dem reinwaschen der Banken erlaubt man sich einen Einblick in die Realität, das die Banken gar nicht mehr im Besitz aller Sparguthaben sind, aber nicht etwa zum Zweck der Wahrheit, sondern um die unbedingte Notwendigkeit für das Wegnehmen des Bargeldes (sogar mit der virtuellen Androhung eines Stichtages) zu untermauern.

    min. 13.00
    Streicheleinheiten:
    Nach dieser Schocktherapie wird mithilfe von Streicheleinheiten die ganze unverschämte Frechheit als etwas gutes suggeriert, in dem Sinne, das man es ja gut meine und man (als versteckte Botschaft) ohnehin keine andere Wahl habe.

    min. 13.10
    Nochmals wird sanft untermauert, das ja der arme Sparer schuld sei am Reichtum der Banken und am Zusammenbruch der Wirtschaft. Sich aber glücklicherweise die Herrschenden herablassen, dem armen kleinen Mann zu helfen.

    min. 13.20
    Versteckt wird unterstellt, das wenn man nicht Spurt bzw. akzeptiert, diese ganze Frechheit als einzige Lösung anzunehmen, es Unweigerlich zu Krieg kommen würde und daran natürlich der arme Sparer schuld sei.

    min. 13.35
    Da bereits der Krieg als einzige Alternative angedroht und mit dem Begriff Rendite verwirrt wurde, kann man nun die Frechheiten etwas steigern:
    Das wegnehmen der Sparzinsen. Das Drohen alleine ist aber zu einseitig, weshalb hier auch den Verlauf vom Herrschen zum Dienen als Lockmittel angewendet wird.

    min. 14.00
    Sogar die Notwendigkeit negativer Sparzinsen wird nach dieser Gehirnwäsche akzeptiert, da es ja dann auch für friedliche Mittel eingesetzt würde. Hier wieder die suggestive Drohung mit Krieg, falls keine negativen Sparzinsen akzeptiert würden und die Verwirrung mithilfe des Begriffs “Rendite”

    min. 14.30
    Es wird der Eindruck untermauert, Geld entstehe durch Sparzinsen und wer dieses hortet blockiere die Wirtschaft, da sie wegen Geldmangels keine Kredite mehr aufnehmen kann.

    min. 14.40
    Nach der ganzen Verwirrung der letzten Minute kann behauptet werden, negative Sparzinsen würde die Banken schrumpfen und die Wirtschaft wachsen lassen. In der Realität wäre das Gegenteil der Fall, da negative Sparzinsen um Grunde nichts anderes sind als Steuern zugunsten der Banken.

    min. 14.50
    Nun wird wieder mithilfe von Verwirrung untermauert und im selben Atemzug diese Verwirrung als vereinfachte Darstellung angepriesen.

    min. 15.10
    Abgeschlossen wird diese Gehirnvergewaltigung noch mit verwirrenden Gegenüberstellungen der Systeme.

    min. 15.45
    Der Begriff Führer mit verstecktem suggestivem Bezug auf Obama wird hier verwendet und zeitgleich Obama als Führer, Bezwinger von Aufständen und einzige alternative für Ordnung und Wohlstand suggeriert.

    An diesem Punkt ist die eigentliche Gehirnwäsche abgeschlossen.

    —-

    min. 16.05 – 22.30
    Diese Passage ist im Grunde völliger Unsinn. Der Sinn ist auch nicht wichtig, da diese Passage lediglich dazu dient, das bisher aufgenommene in das Unterbewußtsein zu manövrieren und damit als etwas Bleibendes zu verankern.

    Ab jetzt folgen wahnwitzige Versprechungen.

    —–

    min. 22.30 – 30.15
    Nach dem verfrachten der unglaublichen Frechheiten in das Unterbewusstsein wird es noch mit einem Deckel aus guten Hoffnungen (mittels irrwitziger Versprechungen) versehen. Dieses vorgehen stellt sicher, das der hier versteckt und suggestiv dargestellte schlimmste Alptraum später als etwas Angenehmes wahrgenommen und entsprechend akzeptiert wird.

    min. 30.15 – Schluß
    Obama wird als Führer dargestellt.
    Um zu vermeiden, das dieses Video als Produkt von Obamas Truppe erkannt wird, geben sich die Macher dieses Videos als Bittsteller zu Obama aus.
    Als positiver Nebeneffekt wird auf diese Weise Obama noch weiter in den Himmel des Erlösers gehoben und das Video bekommt als I-Tüpfelchen seinen krönenden emotionalen Begeisterungseffekt.

    Das Ergebnis der Gehirnwäsche:

    Der Mensch akzeptiert sich als Marionette der unsichtbaren gelben Hand.

    Die Farbe gelb (warm, sonne, angenehm) wird in diesem Video nur zum einwickeln verwendet.

    Akzeptiert wird, daß E-Geld nur in Verbindung absoluter Herrschaft der Banken funktioniert.

    Akzeptiert wird, daß das bedingungslose Einkommen zu wenig sein wird, um sich davon eine Wohnung leisten zu können.

    Akzeptiert wird, daß man ohne Wohnung keine E-Geld Karte bekommt.

    Akzeptiert wird, daß Obdachlose wegen dem Wegfall des Bargeldes nicht einmal mehr um ein paar Euros/Dollars Betteln können.

    Akzeptiert wird, daß Arbeitslosigkeit wegen dem Wegfall des Bargeldes, dem zu geringen bedingungslosen Einkommen und dem Verlust der E-Geld Karte wegen dem Verlust der Wohnung schlicht den Hungertod bedeutet.

    Akzeptiert wird, daß Arbeitslosigkeit letztendlich bedeutet, tatsächlich zu verhungern.

    Akzeptiert wird, daß aus all diesen Gründen die Herrschenden (die sich in dem Video suggestiv als die Dienenden bezeichnet haben) die Daumenschrauben noch fester ziehen können.

    Akzeptiert wird, daß man für Bargeld nichts mehr kaufen können wird.

    Akzeptiert wird die totale Kontrolle der Banken über private Guthaben.

    Was wird in dem Video “Global Change 2009” gänzlich verschwiegen?

    Es werden die wahre Natur des Geldsystems, dessen Funktionsweise und somit die kardinalen Ursachen der Finanzkrise verschleiert.

    Wie funktioniert Geld? Teil 1-3 (deutsch), 16 Min.
    http://video.google.com/videoplay?docid=-8368239920596130207
    |
    Fabian – Gib mir die Welt plus 5 Prozent (deutsch), 49 Min.
    http://video.google.com/videoplay?docid=-2537804408218048195
    |
    Zeitgeist: Addendum, (Untertitel), die ersten 54 Minuten beleuchten auch die gesellschaftlichen Zusammenhänge, der Rest ist irrelevant.
    http://video.google.com/videoplay?docid=895026537690187652

    Das gesamte Aufkommen von Giftmüll (OTC-Derivate – Over the Counter, Finanzinstrumente – Derivate, die nicht standardisiert sind und nicht an einer Börse, sondern direkt zwischen den Marktteilnehmern (Over the Counter) gehandelt werden), liegt bei ca. 683.000 Milliarden $ weltweit (Tendenz steigend/Was derzeit bekannt ist!).

    Amounts outstanding of over-the-counter (OTC) derivatives (06.2008)
    http://www.bis.org/statistics/otcder/dt1920a.pdf

    Also – 683 Billionen $

    Wenn das als Frischgeld auftaucht – und nichts Anderes ist im Prinzip geplant (“Rettungen” – Bailout), dann ist das die totale Inflation (Hyperinflation).

    Etwa 185 Nationen (Völker= Menschen!!!) sind davon betroffen, weil sie alle in dem gleichen Geldsystem “leben” ~ kümmerlich vegetieren (basierend auf: “(The) Federal Reserve Act”, ratifiziert von Präsident Woodrow Wilson, am 23.12.1913 und von Diesem später zutiefst bedauert).

    Das System ist kaputt, seht es endlich ein.

    Mal eine Überlegung:

    683 Billionen $ : 185 Nationen= 3,692 Billion $ pro Nation.

    Ca. 3,692 Billionen $ pro Nation sind also zu “Retten”, d.h. per Nation/Volk als “Bürgschaft” zu übernehmen, was zudem, schlicht – ein krimineller Akt ist (Gewinn einstreichen, Verluste aufs Volk abwälzen!).

    Und das sind die 185 Nationen:
    http://www.imf.org/external/np/sec/memdir/members.htm

    Es ist ganz klar, daß viele (Nationen) die 3,692 Billionen $ pro Nation (die Völker, denen das aufgebürdet werden soll) gar nicht tragen können. Der Verbleibende Rest kann aber das Mehraufkommen von den Anderen auch nicht tragen.

    Dazu gesellt sich noch:

    Die Finanzkrise – Der SWAP Wahnsinn
    http://www.youtube.com/watch?v=joNuc9nHChw

    … Und einige andere Blasen.

    Ergo: Eine weltweite Reform ist angesagt.

    1. Geldhoheit an den STAAT, das VOLK, nicht zu verwechseln mit dessen Vertretung – Regierung, die den STAAT, das Volk vertritt (vertreten soll!), absolut niemals mehr an private Interessen (Bankster-Clans ~ Zentralbanksystem).

    2. Auf Immer kein Zins,

    3. Auf Immer kein Buchgeld (wundersame “Geldvermehrung”),

    4. Börse auf Immer schließen (gehandelt werden, kann auch ohne “Börse”!),

    5. Sofortiger, weltweiter Schuldenerlaß für wirklich ALLE,

    6. Zerschlagung des Zentralbanksystemes (Die Kreatur [Kreation] von Jekyll Island [Federal Reserve Act]), ebenso IMF (International Monetary Fund) und World Bank,

    7. Sofort strikter Goldstandard (100%), das verhindert Kriege, “Heuschrecken”, zu hohe Managereinkommen und Ähnliches, ganz ohne “Gesetze”,

    8. Marode Banken, Versicherungen und Industrien bankrott gehen lassen (natürliche Reduktion von irrwitzig hohen Überangeboten).

    Man versinnbildliche sich die Problematik wie folgt:

    Reiße an einem Auto die Türklinke ab und Du hältst “1929” in den Händen – Der Rest, nämlich das Auto – Das ist das, was kommt und Dich überrollt, wenn die Regierungen und vor allem die tatsächlichen Inhaber/Betreiber des gegenwärtigen Geldsystemes nicht endlich begreifen, das “Rettungen”, Bailouts – Nicht die Lösung sind!

    Im von ihnen geschriebenen Finanzmarktstabilisierungsgesetz FMStG haben die Banker Blessing, Müller (Commerzbank), Ackermann (Deutsche Bank) und Achleitner (Allianz) einen gigantischen Ausverkauf unseres Staates geparkt

    http://www.radio-utopie.de/2008/10/14/betrug-im-rettungspaket-verschuldung-von-mehreren-hundert-mrd-euro-moeglich/

    Siehe dazu auch: Hintergrund_FMStG.pdf
    http://www.speedshare.org/download.php?id=7A82BDF611

    Werden die Menschen irgendwann die Verbrechen des Geldsystemes bzw. die Verbrechen der Inhaber/Betreiber des Geldsystemes und ihrer Helfer bemerken?

    Modern Money Mechanics, die “Bibel” des Geldsystemes:

    http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/4/4a/Modern_Money_Mechanics.pdf

    Niemand kann das Verrecken der Kreatur von Jekyll Island aufhalten. Weder gute Worte, Beten, noch sonst irgend etwas können das aufhalten.

    Die Kreatur von Jekyll Island brachte unsäglich viel Leid, Qual, Zerstörung, Raubbau, Folter, Krieg und Tod über den Planeten Erde.

    Möge der Mensch hoffentlich NIEMALS denselben Weg nochmals beschreiten!

  16. Avatar von Wolfram

    Der Film ist nett und in sehr guter Qualität gemacht.
    Die Kernaussage, daß eine gerechtere Verteilung des Geldes in der Gesellschaft erfolgen muß ist richtig.
    Auf welchem Weg das am Besten erfolgen soll, darüber darf diskutiert werden und dazu ist der Film eine gute Anregung.

  17. Avatar von Molotov Solution

    kein ton über die banken …geschweige denn dem zins.es wird mobil gemacht gegen industrielle monopole!!!! ich erkenne daraus: obama = pure wallstreet..kein industrieller im weißen haus mehr!!!!!!kurz wir befinden uns in der ENDPHASE der welt oder des zeitalters… was macht denn das 2er fahrerteam ferrari/Marlboro wenn es kein vom rennstall festgelegten gewinner gibt??????????sie verteidigen sich gegenseitig gegen die anderen teams!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! bis zur endphase des rennens. DANN IS JEDER DER BEIDEN AUF SICH GESTELLT. SIE KÄMPFEN GEGENEINANDER!!!!!!!

    PROPAGANDA !!!!!

  18. Avatar von ebm_bln

    Nun, die Grundidee klingt sehr vernünftig – scheint aber im ersten Moment
    sehr altbacken. Ist aber letztendlich ein gutes Diskussionsargument für
    den notwendigen ANFANG…

    Erinnert mich an eine Mischung aus: MARX, GESELL, M.Kennedy und
    Prof. Dr. Bernd Senf + Aktion “BEDINGUNGSLOSES GRUNDEINKOMMEN”…

    Was mich sehr irritiert, ist die Vorstellung, nach einer “Umstellung”
    auf die “Marktwirtschaft”, wären GROSS-GRUNDBESITZER schlagartig wieder
    einmal deutlich im VORTEIL… REALWERT-ERHÖHUNG sei hier mein Argument.
    Darüber muss diskutiert werden !!!

  19. Avatar von perro

    Propaganda !!!! Alte Kamellen sollen die Lösungen für die Zukunft bringen …
    unsichtbare Hand von ano 1776 soll die Lösung verheißen.
    habt Ihr den Verstand verloren ?

  20. Avatar von GORO

    bullshit. wie wärs mit goldstandard und schutz unserer märkte gegen den morallosen kapitalismus der chinesen?