Georg Weinländer: Stress und Burnout aus der Sicht der Psychosomatik

Die (Arbeits)Welt im 21. Jahrhundert ist schnell, anstrengend, unberechenbar. In einer Gesellschaft, in der alles möglich scheint, steigen die Erwartungen und Ansprüche, aber auch die Belastungen, der Leistungs- und Konkurrenzdruck — gepaart mit Angst vor dem Scheitern und dem sozialen Abstieg. Jede Krankheit birgt in sich einen körperlichen, seelischen und sozialen Anteil. Die seelischen (Psyche) und körperlichen (Soma) Anteile sind gleichzeitig bestehend und sollten als gleichwertig betrachtet werden. Dr. Georg Weinländer erklärt im Gespräch mit Dr. Franz-Josef Köb wie man Körper und Geist wieder in Einklang bringen kann.




  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    wpDiscuz