Gema gegen YouTube

In diesem Video die neuesten Entwicklungen im ewigen Fall der Gema gegen YouTube.

SemperVideo.de
SemperVideo.de
Auf unserer Website finden Sie viele Informationen, die “Bad Guys” negativ einsetzen könnten. “Good Guys” können sich mit diesen Informationen besser schützen. Die wichtige Frage ist also, ob die “Good Guys” sicherer sind, wenn wir diese Informationen nicht verbreiten.



25 Kommentare zu “Gema gegen YouTube”

  1. gutes Video, danke für die Neuigkeiten ( und ich gehöre zu denen der die
    Werbung auch laufen lässt bei denen die ihre eigenen produzierten Werke
    einstellen ) macht weiter so

  2. so allmählich nervt die GEMA ganz schön,nur zu doof,dass da immer noch
    keine Einigung herrscht.Man merkt richtig,wie „Geldgeil“ die sind und durch
    heutige Zeit,ist es normal auf großen Video-Plattform irgendwelche Musik zu
    posten,um weiter den Fame zu bekommen(natürlich verdient man nichts zuviel
    daran),aber nun gut.

  3. Du kannst auch mehr Videos liken, es werden dir nur in der Playlist
    „Positive Videobewertungen“ die letzten 100 gelikten Videos angezeigt. Im
    Feed auf deinem Profil dürften aber alle zu sehen sein.

  4. Mal eine andere Frage…… woher nimmt sich GEMA die Freiheit bestimmte
    Videos zu blocken??? Vor allem weil es da Videos und Songs dabei sind, wo
    die „Urheber“ noch nie was von der GEMA gehöhrt haben noch irgendwas mit
    ihr zu tun haben…. ihr habt zb Psy als Beispiel oben…. als hätter er
    seine rechte irgendwie an die GEMA abgetreten….. sicherlich über viele
    Umwege könnte da was sein-..-. aber hallo???? würde hier jemanden Psy
    kennen ohne Youtube??? (zuviele „Zeichen“)

  5. Mach dich mal bitte schlaut über das GEma system – jeder Muskiker Zahlt ein
    (Beitrag),umso bekannter ein Musiker ist umso mehr knete bekommt er – der
    Clou ist, auch wenn der kleine Musiker viele auftritte usw hat – die
    Endrechnung zeigt,dass er NICHTS durch Gema verdient,nein er VERLIERT geld
    – resultat – die kleinen Musiker werden unterdrückt und alles in den Rachen
    der bereits „großen“ gesteckt – andere Länder kommen auch ohne diese
    Verbrecherstruktur aus. (eigentlich gehört die Gema verboten

  6. Erst mal meinen dank an sempervideo. Nun zum Thema YouTube und GEMA YouTube
    is nur die Plattform auf dem die Videos angeboten werden. Diese Videos
    werden von Usern eingestellt oder von den Musikern oder Musik
    produzierenden selbst. Meine persönliche Meinung dazu ist, dass keine GEMA
    das Recht hat Geld für die angebotenen Einstellungen bei yt zu verlangen.
    Dass Internet und alles angebotene sollte für alle frei bleiben.

  7. Das derzeitige System ist aber sehr ungerecht, weil die, die schon viel
    Geld haben (durch Plattenverkäufe o.ä.), noch mehr Geld durch die GEMA
    bekommen. Und es sind immer die gleichen 10 die Geld bekommen.

  8. Hast du dir schonmal das Verteilungssystem angeschaut? Die 4 Millionen €
    gehen nicht an PSY sondern kommen in einen Topf aus dem alle Künstler
    bedient werden. Heisst wenn PSY diese 4 Millionen € durch klicks verdient
    und es noch 20 andere Künstler in der Gema gibt die ungefähr den gleichen
    „Rang“ haben wie PSY, dann kriegen die alle was von dem Kuchen obwohl ja
    nur PSY was verdienen sollte. Und das ist gerecht? Also bitte Still sein
    wenn man von der Materie keine Ahnung hat. Danke.

  9. Die Musiker, die ihre Alben auf YouTube hochladen, um werbung zu machen,
    laden diese Alben SELBST hoch, also willst du uns, und der Allgemeinheit
    verklickern, das ein David Guetta, an seinen Plattenverlag, sagen wir mal
    10000€ zahlen soll, weil er auf SEINEM Kanal, ein Musikvideo von SICH
    Hochlädt, damit der Plattenverlag, David Guetta die 10000€ wieder gibt,
    weil jemand dieses Video Hochlädt(er selbst)? Achja, btw. schöner
    Jugendslang „alle behindert, haltet alle euer maul“?

Schreibe einen Kommentar