Geheimakte Jesus – Die Evangelisten der Ketzer

Als vor zwanzig Jahren ein ägyptischer Händler eine jahrtausendealte Schriftensammlung dem internationalen Kunsthandel anbietet, ahnen Experten, dass sich dahinter eine Sensation verbirgt. Eines der Manuskripte trägt nämlich den Titel: “Das Judas-Evangelium”. Zehn Millionen Dollar verlangt der Ägypter. Eine Summe, die keiner aufbringen kann. Die Verkaufsgeschäfte, die zwischen Kairo, der Schweiz und den USA hin und her gehen, scheinen dem Szenario eines Krimis entnommen zu sein: Betrug, Zahlungen von Schmiergeldern und Raub. Am Ende erwirbt eine wohlhabende Stiftung das mittlerweile in Tausende von Fragmenten zerfallene Manuskript. Heute wird es in der Schweiz in mühseliger Detailarbeit rekonstruiert.

Ein Evangelium des Judas? Wir kennen die vier Evangelien des Neuen Testaments, in denen die Lebensgeschichte von Jesus und seinen Jüngern aufgeschrieben ist. Sie sind die “Gründungscharta” des Christentums. Aber zum Erstaunen der meisten Menschen gibt es auch andere so genannte “Evangelien”. Sie wurden in Oberägypten bei dem Ort Nag Hammadi vor mehr als einem halben Jahrhundert gefunden: eine große Sammlung, die ein ganz anderes Bild von Jesus und seinen Anhängern vermittelt. Beruht unser Wissen über das Leben Jesu auf einseitig ausgerichteten, auf manipulierten Informationen? Ist das, was unsere Bibel über Jesus berichtet, vielleicht falsch?

Schon das frühe Christentum war sich uneinig. Unterschiedliche Glaubensrichtungen bekämpften sich. Einige Gruppen schlossen sich zu Geheimbünden zusammen, deren Glaube und deren Rituale streng gehütet wurden. Sie beriefen sich auf eigene “Evangelien”. Von ihren Gegnern wurden sie als “Ketzer” verfolgt. Die ZDF-Sendung “Geheimakte Jesus – Die Evangelisten der Ketzer” konfrontiert den Zuschauer mit neuen Informationen über Jesus, wirft an Hand der sensationellen Funde in Ägypten Licht auf die explosive Frühzeit der jungen Religion und stellt unser Wissen vom “historischen” Jesus in Frage.

VideoGold.de

VideoGold.de

VideoGold.de ist seit 2007 das erste freie Videoportal Deutschlands, welches frei zugängliche Videos in Form von Berichten, Dokumentationen, Diskussionen, Filmen, Interviews, Livestreams, Musik-Videos, Serien, Trailer, Video-Clips und Vorträge in einer Mediathek vereint.



  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
    anonym
    Zuschauer

    man sollte den originaltext lesen und verstehen warum es so spät entdeckt wurde es gab noch einen weiteren Teil der gefunden wurde aber auch vollständig ist wenn man den liest und verstehtwird man den tod nicht schmecken doch um ihn zu verstehen brauch man den judastext sowie die komplette bibel mit allen 45 teilen und weitere apokryphen denn sie sind schon alle veröffentlicht doch warum erst so spät?

    wpDiscuz