Gatekeepers – Töte zuerst! (Dokumentation Arte vom 05.03.2013)

https://www.youtube.com/watch?v=2cXeRijTBb4
Im nationalen Diskurs Israels spielen die Sicherheitskräfte gewöhnlich eine überdimensionierte Rolle. Zwei dieser Organe – Armee und Mossad – umgibt eine geradezu legendäre Aura. Nach dem Sechs-Tage-Krieg wurde jedoch das für die innere Sicherheit zuständige Organ Schin Bet zur zentralen Größe in den Diskussionen der israelischen Entscheidungsträger. Seit die israelischen Truppen 1967 einen triumphalen Sieg über die Nachbarländer davontrugen, überwacht der Nachrichtendienst eine zahlreiche, feindlich gesinnte Bevölkerung in den von Israel besetzten Gebieten. Es ist die Aufgabe von Schin Bet, diese Bevölkerung in friedlichen Zeiten wie in Unruheperioden unter Kontrolle zu halten.

“Töte zuerst!” erzählt die Geschichte dieses vielleicht aktivsten, zweifelsohne aber geheimsten Organs der israelischen Sicherheitskräfte aus der Perspektive seiner leitenden Kader, die das Vertrauen der politischen Eliten des Landes mehr als alle anderen genießen. In einer Reihe von Interviews berichten sechs hochrangige Schin-Bet-Offiziere ohne Umschweife über bedeutende Ereignisse in ihrer Amtszeit. Dabei sprechen sie auch über den moralischen Zwiespalt, in dem sie sich aufgrund von Folter und Terror, Verhaftungen und Ermordungen befanden. Möglicherweise haben sie den Bürgern, die sie zu schützen geschworen hatten, durch ihr Handeln mehr Sicherheit gebracht. Aber ist Israel dadurch auch dem Frieden näher gekommen?

Im Stil des Dokumentarfilms “The Fog of War” von Errol Morris werden ihre Ausführungen mit schockierenden Archivbildern und 3D-Animationen unterlegt, die auf Fotos der geschilderten Ereignisse basieren. Sie veranschaulichen die Hintergründe des moralischen Dilemmas und konfrontieren den Zuschauer mit der Frage, ob er oder seine Regierung in der gleichen Lage hätten anders handeln können.

Vor dem Hintergrund der zentralen Rolle, die Israel beim weltweiten Kampf gegen den Terror spielt, geben die Bekenntnisse dieser “Gatekeeper” zu denken und zwingen den Zuschauer sich zu fragen, mit welchen Mitteln dieser Kampf geführt werden soll, ob im Gazastreifen oder in Guantánamo, in Palästina oder Pakistan.
Wie ein moralisches Gleichnis zeigen die Schilderungen der Schin-Bet-Offiziere, was passiert, wenn ein Volk oder eine Nation versucht, Gewalt mit Gewalt zu begegnen.

Frankreich, Israel, 2012, 95 Minuten, ARTE Frankreich:
Erstausstrahlungstermin: 05.02.2013, 20:18 Uhr Arte TV
Wiederholung: Mittwoch, 06.03.2013 um 22:45 Uhr ARD

Links und Rechts:
http://www.thegatekeepersfilm.com/
http://de.wikipedia.org/wiki/T%C3%B6te_zuerst
http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=18755
http://www.zeit.de/2013/10/Dokumentarfilm-Gatekeepers-Toete-zuerst-Israel-Geheimdienst
http://www.sueddeutsche.de/medien/toete-zuerst-auf-arte-wo-keine-kamera-haette-sein-duerfen-1.1615584

UPDATE 08.03.2013: Bei Abspiel-Problemen wie bspw. [IDS_LOADING_TIMEOUT] bitte mit dem Opera-Browser versuchen. Auch ist uns eine YouTube-Version gesendet worden welche aber aus noch nicht geklärten Umständen weltweit gesperrt wurde.

Bemängelt wurden laut YouTube´s Content-ID-System:
– visueller Content Verwaltet von CIRvideos bei 2:08
– visueller Content Verwaltet von AMPAS Oscars bei 21:20
– visueller Content Verwaltet von Sony Pictures Movies & Shows bei 30:07

Also bei 2:08 kann man keinen speziellen Content erkennen. Da läuft weder bekannte Musik noch das genau die Stelle der “Collateral Murder” Helikopter-Ansicht schützbar ist. Außerdem hat CIRvideos kein Video, was den Content-Treffer hätte auslösen können. http://www.youtube.com/user/CIRvideos/videos?query=Collateral

Zu 21:20 kann man sich nicht vorstellen, dass die “Academy of Motion Picture Arts and Sciences” (AMPAS Oscars) da irgendeinen Anspruch hätte… Die machen die Oscar-Verleihungen etz. aber keine Filme.

Bei 30:07 beginnt ein 4:3 Videoausschnitt in der Dokumentation, bei welchen man sich schon ehr vorstellen kann, dass “Sony Pictures Movies & Shows” oder sonstwer da Rechte daran haben könnten aber die anderen beiden Content-ID-Treffer erscheinen bei erster Betrachtung als Fehltreffer.

Gatekeepers – Töte zuerst! (Dokumentation Arte vom 05.03.2013):
Gatekeepers - Töte zuerst! (Dokumentation Arte vom 05.03.2013)

VideoGold.de

VideoGold.de

VideoGold.de ist seit 2007 das erste freie Videoportal Deutschlands, welches frei zugängliche Videos in Form von Berichten, Dokumentationen, Diskussionen, Filmen, Interviews, Livestreams, Musik-Videos, Serien, Trailer, Video-Clips und Vorträge in einer Mediathek vereint.



  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    wpDiscuz