Gasland: Was ist Fracking? (Titel Thesen Temperamente 27.11.2011)

FavoriteLoadingVideo merken
titel thesen temperamente ttt Gasland 27.11.2011 Fracking ChemTrails Geo-Engineering

Die USA. Wunderschöne, unberührte Landschaften. Die größten Wasservorkommen der Welt. Und das gibt es in den USA auch: Leitungswasser, das man anzünden kann. Was passiert hier? In Colorado, Wyoming und Louisiana ist Erdgas in die Trinkwasser-Reservoirs gelangt. Durch eine besonders aggressive Art der Gasförderung, das sogenannte Fracking: brutales Aufknacken unterer Erdschichten in bis zu 5.000 Metern Tiefe. Der Dokumentarfilmer Josh Fox hat sich diese Technik genau angeschaut. Sein Urteil: Die Folgen für Mensch und Natur sind katastrophal.

Beim Fracking werden viele Millionen Liter Wasser mit enorm hohem Druck ins Erdreich geschossen”, erklärt Regisseur Josh Fox. “Dieses Wasser ist mit Sand und Chemikalien vermischt. Das Gemisch sprengt die Gesteinsschichten. Das Gas darin wird frei. Diese Sprengungen sind wie Bombenexplosionen tief in der Erde. Dann pumpen sie so viel von dem Gemisch wie möglich wieder an die Oberfläche. Manchmal sind die tiefen Gesteinsschichten radioaktiv. Das Wasser ist dann radioaktiv verseucht und enthält 596 unterschiedliche Chemikalien.

Bei dem Wasser, das wieder an die Oberfläche gepumpt wird, finden sich hochgiftige und krebserregende Chemikalien. Tonnenweise. Es gibt kein Gesetz, das die Energiekonzerne dazu zwingt, die Bestandteile dieser teuflischen Brühe offenzulegen. Wissenschaftler haben bisher 596 unterschiedliche Chemikalien darin entdeckt. Sie gelangen ins Grundwasser. Von dort ins Trinkwasser, das die Menschen seit Jahren krank macht und irreparable Hirnschäden verursacht.

“Jedes Gesetz zum Schutz der Gesundheit wird missachtet”, klagt die Wissenschaftlerin Theo Colburn und erklärt die Folgen: “Am Anfang fühlt man sich schwindlig, desorientiert. Irgendwann stellen sich dann irreparable Hirnschäden ein.” Fox hat viele Opfer besucht. “Mir tut der ganze Körper weh. Arme, Beine, alles”, klagt eine Patientin. Eine andere beschreibt rätselhafte Schädigungen an ihrem Gehirn.

“Ich habe mir die Fracking-Industrie in ganz vielen Ländern angeschaut”, sagt Regisseur Josh Fox. “Überall passiert das gleiche. Die Energiekonzerne kommen ins Land, nehmen Einfluss auf die Regierung. Sie schalten Werbespots, in denen behauptet wird, dass alles sicher und sauber ist, dass die Kritiker dieser Technik Idioten sind.”

Dick Cheney und seine Firma Halliburton haben den Weg frei gemacht für die Fracking-Industrie. Unter Bush war er Vorsitzender der Energie Task Force. Beim Fracking sind elementare Umweltgesetze außer Kraft. Hunderte Millionen Dollar für Image-Kampagnen und knallharte Lobbyarbeit. “Ich bin stolz darauf, die heimische Gas-Industrie zu unterstützen”, sagt ein Lobbyist im Film. “Sie schafft viele Arbeitsplätze. Ich habe es satt, dass Leute versuchen, diese Industrie zu beseitigen und nicht einmal die Fakten kennen.”

Durch das Fracking können auch die letzten schwer zugänglichen Erdgasvorkommen ausgebeutet werden. Neben allen anderen katastrophalen Nebenwirkungen wird beim Fracken Methan frei — und das trägt erheblich zur Klimaerwärmung bei. Fracking bedeutet weitere hundert Jahre, die die Erde und das Klima zerstören. “Beim Fracken entweicht in den ersten zwei Wochen der Bohrung unendlich viel Methan”, sagt Josh Fox.

“Und Methan ist ein deutlich aggressiveres Treibhausgas als Kohlendioxid. Methan ist in der Erdatmosphäre hundertmal schädlicher als CO2. Die neuesten Untersuchungen zeigen, dass Fracking-Gas sogar umweltschädlicher als Kohle ist. Und Kohle galt bisher als schmutzigster fossiler Brennstoff.”

In Frankreich ist Fracking seit Juni verboten. In Deutschland gibt es keine einheitliche Gesetzgebung. In Nordrhein-Westfalen wurden alle Fracking-Projekte diese Woche gestoppt. In Niedersachsen dagegen wird munter und sogar subventioniert weitergefrackt. Allen, die glauben, dass das Fracking unsere Energieprobleme löst, empfehlen wir dringend den Film “Gasland”.

“Gasland” erschien am 09.12.2011 bei Lighthouse Home Entertainment. Autor: Matthias Leybrand
Quelle und Text: http://www.daserste.de/ttt/beitrag_dyn~uid,v0htc5t5st2mw63j~cm.asp

VideoGold.de

VideoGold.de

VideoGold.de ist seit 2007 das erste freie Videoportal Deutschlands, welches frei zugängliche Videos in Form von Berichten, Dokumentationen, Diskussionen, Filmen, Interviews, Livestreams, Musik-Videos, Serien, Trailer, Video-Clips und Vorträge in einer Mediathek vereint.



  • VideoGold.de

    VideoGold.de

    VideoGold.de ist seit 2007 das erste freie Videoportal Deutschlands, welches frei zugängliche Videos in Form von Berichten, Dokumentationen, Diskussionen, Filmen, Interviews, Livestreams, Musik-Videos, Serien, Trailer, Video-Clips und Vorträge in einer Mediathek vereint.