Fürstentum Germania – Ein neuer Staat in der BRD?

rbb 2009-03-25 22:20 - KLARTEXT - 'Fürstentum Germania'

Fürstentum Germania Gründungsvideo

Links:
Spiegel.TV Bericht Teil 1:

Fürstentum Germania Teil 1 - SPIEGEL TV

Spiegel.TV Bericht Teil 2:

Fürstentum Germania Teil 2 - SPIEGEL TV

„Das Fürstentum Germania ist darauf aus, einen souveränen Staat in Deutschland zu gründen. Germania an sich ist ein Kirchenstaat, jedoch keine normale Kirche so wie sie jeder kennt. Also morden, foltern und Schutzgelder eintreiben. Nein, es ist ein Kirchenstaat der sich der Schöpfung hingibt. Ein sehr Intressantes Projekt auf einer Fläche von 4700m² mit eigenem Schloss und einer Grundlage weit vor der Zeit der Weimaer Republik, alles Aussteiger die wohl auch schon sicher sind das sie von diversen Ländern anerkannt werden. Man darf sehr gespannt sein!“

Update: Textquelle des 1. Videos: https://youtu.be/BNwOHocXDYk (Konto gelöscht!)




12 Kommentare zu “Fürstentum Germania – Ein neuer Staat in der BRD?”

  1. ist nichts neues und die sind beim besten willen weder die ersten noch die einzigsten die die Religionsgemeinschafts-gesetzmässigkeit ausnutzen um das BRD system zu umgehen.
    Im Grunde super, aber inzwischen gibts es schon wieder zuviele „staaten“ auf deutschem Boden (nicht die BRD) als dass dies irgendwohin führen würde.

  2. Wo ich auch hinschaue im Netz lese ich nur Müll- und Schundkommentare. Außer von Enza-meta Tronics, hier auf dieser Seite. Ich suche nach Antworten und der Wahrheit, die aber leider nicht zu finden ist. Wobei ich EmT, zum Thema „Fürstentum Germania“ zustimme. Euch verletzen ist nicht meine Absicht, aber ich halte das nicht mehr aus. Es gibt niemanden mit dem man ernsthaft reden kann. Der größte Teil unserer Bevölkerung scheint verblödet zu sein und an den Rest komme ich nicht ran. Wir werden vergiftet, verstrahlt, benutzt und maßlos manipuliert, und keiner merkts? Jeder glaubt er ist individuell, frei und demokratisch. Sowas von einer absoluten Fehleinschätzung habe ich noch nicht erlebt. Seit der Wende kann ich Tag für Tag sehen, wie der Mensch und das Recht ein Mensch zu sein, mit Füßen getreten wird. Jahr für Jahr fühle ich mich und meine Mitmenschen in meiner und ihrer Freiheit eingeschränkt. Dennoch sind viele für diesen Schwachsinn. Ich verstehe die Welt nicht mehr. Wie wollen wir all die fehlgeleiteten Entscheidungen rückgängig machen, wenn wir nicht einmal in der Lage sind zu erkennen, was mit uns geschieht? Und, was mich ganz besonders schockiert ist, dass wir erst fertig gemacht werden und dann wird gesagt: „die sind selbst schuld, schaut sie euch doch an, der Mob ist fett, faul und dumm, die haben es nicht besser verdient…“ Merkt das denn keiner?

  3. Ja ja, das Böse System…diese Erde gehört Luzifer und er wird nicht eher Ruhe geben, bis er auch die lezte Seele irre geleitet hat!

  4. Schöne Idee aber das „System“ wird euch plattreden und einnehmen wenn ihr nicht spurt.. leider.

  5. Guten Tag

    ich habe mir die Mühe gemacht, und die am Häufigsten gestellten Fragen zu dem Fürstentum-Germania in dem Öffentlichen Forum http://www.forum.fuerstentum-germania.de/viewtopic.php?f=4&t=27#p476 beantwortet. Ich selbst bin weder Esoterikerin, noch Rechts- oder Linksradikal, noch gehöre ich irgend einer Sekte an oder hole mir Beistand von sonst einer eingetragenen und organisierten Kirche.

    Ein Staat wird oft als Gegenüber zur Gesellschaft beschrieben, eine allgemeingültige Definition solcher Ordnungen gibt es allerdings in dieser Neuzeitlichen Begriffsprägung nicht. Ursprünglich wird als Staat ein politisch selbständiges Gebiet bezeichnet, mit eigener Regierung, Gesetzgebung/Verfassung und Volk.

    Der Bergriff „Staat“ leitet sich vom lateinischen „status“ ab. Während der Spätantike bezeichnete man mit „status“ einen Zustand; die Form und das Gefüge des Gemeinwesens sowie einen festen, gesicherten und unerschütterlichen Stand.

    Das Fürstentum Germania ist als Kirchenstaat, also einer Symbiose aus Kirche und Staat gegründet worden. Insbesondere der Erhalt der Schöpfung dient hier als Glaubensgrundlage. Allerdings gibt es in dieser Gemeinschaft von Menschen keine Priester oder sonstige Geistliche. Wie eine Kirche auszusehen hat, schreibt niemand vor, und im Fürstentum Germania kann Jeder glauben, was er möchte, und zwar so, wie es auch in den Menschenrechten, die zugleich Grundlage der Gesellschaft sind, vorgesehen ist.

    Der Kirchenstaat als politische Einheit soll vor allem die Unabhängigkeit eines jeden, mit souveräner Macht regierenden, Bürger sichern. Souverän ist ein Staat dann, wenn dieser freie Entscheidungen, sowohl innen- als auch außenpolitisch treffen kann.

    Rechtsgrundlage für dieses Fürstentum ist das seit jeher geltende Lehensrecht und das Völkerrecht. Da das GrundGesetz für die Bundesrepublik Deutschland nie durch das Volk ratifiziert wurde, und die Weimarer Verfassung zwar vom Volk gültig gemacht wurde, aber nicht einen räumlich beschreibenden Geltungsbereich hatte und somit nicht festgelegt war, welches Volk darüber abstimmen konnte, gab es auch hier keine gültige Ratifikation. Somit war die letzte gültige verbindliche Erklärung des Abschlusses eines völkerrechtlichen Vertrags einer Verfassung auf deutschem Boden mit festgeschriebenem Geltungsbereich die Verfassung des Kaiserreiches von 1871.

    Mit besten Grüssen
    Enza-metaTronics

  6. Wenn es nicht von den abgedroschensten und kaputtesten pseudo-esoterik leuten auf die Beine gestellt wuerde und diese Leute auch nur den blassesten Schimmer haetten von der Gesetzeslage in Deutschland dann waer es ja gar nicht so schlimm, ein bisschen wie mit Israel nur ohne die Schoa! Doch so ist es der absolut duemmste und hirnverbrandteste Schmarrn der mir je unter die Augene gekommen ist. Schaeme mich fast es hier bei videogold entdeckt zu haben! Dachte immer die Seite hat wenigstens ein bisschen Eigenverantwortung und wird nicht als Werbemedium fuer diesen Mist ausgenutzt! Naja .. wirklich schade! Habt mich mit dem Beitrag wirklich erschreckt.

  7. Wäre die Freundlichkeit von Liebe beseelt würde man füe die ganze Menscheit einen
    freundlichen Boden bereiten wollen und nicht nur für eine Art.

    DENN WIR SIND ALLE EINE SCHÖPFUNG AUS EINER GOTTVATERMUTTERGEISTQUELLE WIR SIND EINS AUS
    DEM SELBEN GEIST!! IHR SEIT ERSTARRT IN EURER ANGST UND HABT DIESE WELT(ILLUSION)VOLLER
    HASS ANGST KRIEG UND BEDROHUNG GESCHAFFEN! NUR DIE LIEBE KANN EUCH BEFREIEN!

    WIR SIND ALLE GESCHWISTER ERINNERT EUCH DARAN WER IHR SEIT

    WACHT AUF !!!!!

  8. Dieses junge Projekt wird, nicht nur hier, von flacher und destruktiver Kritik notorischer Kampfrethoriker begleitet, anscheinend um es, anstatt sich mit Inhalten zu befassen und die Entwicklung abzuwarten, schon im Anfang kaputt zu reden ohne es ernsthaft inhaltlich zu hinterfragen.

    “ . . .Dabei wissen wir doch:
    Auch der Hass gegen die Niedrigkeit
    Verzerrt die Züge.
    Auch der Zorn über das Unrecht
    Macht die Stimme heiser. Ach, wir
    Die wir den Boden bereiten wollten für Freundlichkeit
    Konnten selber nicht freundlich sein.“

    (aus „An die Nachgeborenen“ von Berthold Brecht)

  9. Und wer wird in diesen tollen neuen Staat eingebürgert??

    Angäblich sind grosse blauäugige blonde am aussterben?

    Oder reicht es auch wenn man einen dicken Geldbeutel hat?

    Immerhin ist das Inzuchtsproblem dank Klonforschung bald beseitigt.

  10. Finde es wirklich schade wenn hier so ein Mist steht wo es doch eigentlich auch so vieles gute auf eurer Seite gibt! Dieses Fürstentum „Germania“ ist nichts weiter als eine billige Abzocke!

  11. „keine normale Kirche so wie sie jeder kennt. – Also morden, foltern und Schutzgelder eintreiben.“

    denn in Kirchen werden ja kleine Kinder gefressen und Menschen verachtende Sachen getan xD Selbst für die Barockszeit eine sehr unpassende Beschreibung und besonders Beleidigend, also bitte :P

Kommentare sind geschlossen.