Für die Schönheit der Vielfalt und gegen den Hass | Stream der „Vielen“ am Tag der Befreiung

Favorit
Für die Schönheit der Vielfalt und gegen den Hass | Stream der „Vielen“ am Tag der Befreiung

Freiheit – Kultur – Vielfalt. Glänzender Stream der „Vielen“ im Nordwesten zum Tag der Befreiung am 8. Mai 2020. Ab 14 Uhr stellt „Werkstatt Zukunft“ dafür ihren Kanal zur Verfügung. Den Stream haben wir vorproduziert – ab 14 Uhr begleiten wir ihn mit einem Live-Chat.

NIE WIEDER – dieses Motto steht über dem Gedenken am 75. Jahrestag der Befreiung von der nationalsozialistischen Diktatur. „Die Vielen“ sind ein Kultur-Initiative, die sich für Freiheit und Vielfalt einsetzt. Versuche aus nationalistischen und rechtsextremen Kreisen, Kulturfreiheit einzuschränken und die im Kultur-Bereich tätigen Menschen einzuschüchtern weisen die „Vielen“ entscheiden zurück. Den Opfern solcher Angriffe gehört ihre Solidarität.
In der „Erklärung der Vielen“, die es in über 20 regionalen Varianten gibt, bekennen sich über 4.000 Kultureinrichten bundesweit und zahlreiche Künstler*innen zu diesen Zielen. In der Erklärung der Region Nordwest (Oldenburg und der weite Umkreis) heißt es:

Kunst schafft einen Raum zur Veränderung der Welt
Als Aktive der Kulturlandschaft in Deutschland stehen wir nicht über den Dingen, sondern auf einem Boden, von dem aus die größten Staatsverbrechen der Menschheitsgeschichte begangen wurden. Kunst wurde als „entartet“ diffamiert und Kultur flächendeckend zu Propagandazwecken missbraucht. Millionen Menschen wurden ermordet oder gingen ins Exil, unter ihnen auch viele Künstler*innen. Als Kulturschaffende in Deutschland tragen wir deshalb eine besondere Verantwortung.

Aus dieser Verantwortung heraus haben die „Vielen“ im Nordwesten ein breites Kulturprogramm für den 8. und 9. Mai 2020 vorbereitet, das im Innenhof des Oldenburger Schlosses auf einer mobilen Bühne ein Anziehungspunkt für viele Menschen werden sollte. Corona-bedingt haben wir die Aktion – natürlich in anderer Gestaltung – ins Internet verlegt und diesen Stream vorbereitet.
Beiträge und Moderationen haben wir drei Tage vorher an einem einzigen Tag in einem improvisierten Studio auf einer Probebühne des Oldenburgischen Staatstheaters gedreht und viele Künstler*innen und Kultureinrichtungen haben Beiträge zur Verfügung gestellt. Für eine Live-Sendung fehlen uns die Mittel, dafür begleiten wir den Stream mit einem Live-Chat. Stream und Chat stehen anschließend auf YouTube wie andere Videos zur Verfügung.
Werkstatt Zukunft hat Koordination und Produktion gemeinsam mit vielen weiteren Aktiven übernommen. Mehr Infos https://werkstatt-zukunft.org/themen/stream

Website: https://werkstatt-zukunft.org/
Facebook: https://www.facebook.com/w.zukunft