Fuad Afane in “die Offensagung”

BREITBAND BARTUNEK ist ein Neulandmedium und dementsprechend verhalten wir uns.
Bei unseren Forschungsreisen haben wir im Youtube Universum ein Ereignis entdeckt, welches in unserem Kopf einen Urknall ausgelöst hatte und damit wieder ein Stücken mehr das schwarze Loch füllt welches uns die etablierten Medien hinterlassen haben.

Fuad Afane, Friedensaktivist und Menschenrechtsaktivist mit Spezialgebiet Palästina und Israel, war am 9.Mai eingeladen um in Berlin am Washingtonplatz auf einer Veranstaltung zu sprechen, die unter dem Namen „Gemeinsam für Deutschland – gegen die Islamisierung und Amerikanisierung Europas“ lief.
Fuad kam dieser Einladung nach – ließ es sich aber nicht nehmen, klare Wort zu den anwesenden Menschen zu sprechen.
Seine Rede wurde von einem Teil der dort anwesenden Menschen nicht goutiert und es kam zu einem Eklat. Fuad wurde ausgebuht, die Stimmung wurde aggressiv ihm gegenüber aber der deutsche Mann mit palästinensischen Eltern hielt tapfer seine Rede weiter bis ihm von den Veranstaltern das Mikrofon abgedreht wurde.

Wir bei BREITBAND BARTUNEK waren begeistert. Über den Mut den Fuad hatte – aber auch über die klaren Worte die von ihm ausgesprochen wurden und die auch für eine Klarheit unter dem Publikum sorgten, die die Veranstalter in eine peinliche Situation brachten.
Denn an seinen Extremisten wird niemand gern gemessen – auch wenn sie nur ein kleiner Teil sind, sie schaffen es doch immer wieder die Mehrheit ihrer Gesellschaft in die Geiselhaft ihrer Gewalt zu nehmen indem man zum Beispiel geladene Gäste von der Bühne buht die nichts anderes wollen, als Grenzen im Kopf zu sprengen.

Wir wollten Fuad daher noch einmal die Gelegenheit zu einem Gespräch geben, wo er auch die Möglichkeit hat sich frei zu äußern.
Ein Gespräch aus der Rubrik „die Offensagung“, ein Gespräch mit Fuad Afane über ihn als Menschen und als Deutschen mit einem palästinensischen Herz und warum er auf dieVeranstaltung vom 9. Mai ging um dort zu reden.
Ein Gespräch über Zionismus, Judentum und Israel und Aktivismus für Palästina samt damit verbundener Friedensarbeit.
Ein Gespräch über Kritik aus dem Milieu der sogenannten Antideutschen samt ihrer Kameraden und Appendixes und deren Totschlagargumente und ein Gespräch gegen und über die Gefahren des Faschismus.

Ein Gespräch als Offensagung als rein akustischer Genuss.
Perfekt wenn man gerade Hausarbeit machen muss oder frau beim Autofahren ist.
Gute Überhaltung!

Palastinien Network Community Berlin:
www.PNC-Berlin.de

Link zum Tagesspiegel wg Organhandel:
http://m.tagesspiegel.de/politik/organhandel-schweden-gibt-im-streit-mit-israel-nicht-nach/1585844.html?utm_referrer=

Gruppe42.com

Gruppe42.com

Gruppe42 folgt der Poetik von Aristoteles. Über die Komödie wollen wir bestehende Verhältnisse in den Grundfesten erschüttern, über die Tragödie wollen wir die Herrschaft des Volkes festigen. Ein Versuch und ein Anfang - ein Urknall ganz ohne Gott.



  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    wpDiscuz