Freihandelsabkommen EU-USA – Neoliberale Globalisierung – Günther Sölken 17.8.13

Das geplante Freihandelsabkommen EU-USA – ein weiterer Brandbeschleuniger neoliberaler Globalisierung? Vortrags- und Diskussionsveranstaltung der EU-AG von Attac-Berlin, Referent Günter Sölken

15.8. um 20 Uhr in der Kellergalerie des Coop Antikriegscafe
Veranstaltung der “Koalition des Widerstands”

Hier einige Bausteine der Veranstaltung:

Welche Gefahren drohen? Was wird seitens der EU-Kommission ausdrücklich ausgeschlossen? (Es sind Zusicherungen gegeben worden: kein Acta durch die Hintertür, kein Aufweichen von EU-Standards in der Agrarpolitik, vor allem Gentechnik und Saatgüter betreffend und anderes mehr)
Hintergründe der Verhandlungen. Hier wird insbesondere der Zusammenhang zu den seit 20 Jahren festsitzenden Doha-Verhandlungen (aber auch zu den GATT- und GATS-Runden) erläutert und die These diskutiert, ob EU und USA über die Schaffung des größten Freihandelsraums der Welt global Handels- und Dienstleistungsstandards durchsetzen will, die sie in den Doha-Verhandlungen gegen den Widerstand der Mehrheit und vor allem der BRICCS-Staaten bislang nicht durchsetzen konnten. Behandelt werden auch sonstige Freihandelsabkommen der EU und der USA mit Drittstaaten sowie das am 1. August in Kraft getretene Freihandelsabkommen mit Peru und Kolumbien (und warum Kolumbien und Equador diesem Abkommen, das für den gesamten Andenraum gelten sollte, nicht beitreten).

AntikriegTV 2

Antikrieg TV http://www.antikrieg.tv
http://www.facebook.com/antikriegtv

ANTIKRIEG.TV Deutschsprachige Medienbeiträge sowie ins Deutsche übersetzte, ausgewählte Beiträge z.B. von Democracy Now (USA), Russia Today, Telesur (Lateinamerika)
Gleichzeitig empfehlen und verweisen wir auf deutschsprachige Nachrichtenseiten, wie Weltnetz.TV, Kontext TV, Hintergrund, Junge Welt, Nachdenkseiten und Beitrage der Occupy Bewegung




  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    wpDiscuz