Firefox 23 akzeptiert keine “Drittcookies” mehr

In diesem Video wird gezeigt, wie Sie die neuen Einstellungsmöglichkeiten bzgl. Firefox und Cookies von Drittseiten nutzen können.

httpv://www.youtube.com/watch?v=user/SemperVideo/videos?query=cookies




25 Kommentare zu “Firefox 23 akzeptiert keine “Drittcookies” mehr”

  1. HAHAHAHAHAHAHA :D Ich lach mich schlapp, ob Cookie oder nicht ich sehe eh
    keine Werbung also was stört mich das was Google oder sonst wer zu melden
    hat. AdBlock, mach das Leben schöner. :D

  2. hab mal kurz die 3 mit soweit bekannten Google Werbeservices direkt
    angesteuert… hab meinen Adblocker eigentlich auf allen Seiten, die es mit
    Werbung nicht restlos übertreiben, deaktiviert, und ganz ernsthaft, ich hab
    lieber Werbung bei der eine gewisse chance besteht, dass sie mich
    interessiert (und, omg, ich draufklicke), als Werbung für irgendwelche
    Produkte die mich nichtmal ansatzweise interessieren. Sollen die doch meine
    Daten haben, die veröffentlichens ja nicht.

  3. Da du dich bei deinem Problemen nur auf AdSense & Analytics beziehst, war
    die Formulierung, Cookietechnisch alles über den Haufen werfen, sehr
    ungünstig gewählt. Soweit mir bekannt ist, kann man da nicht direkt in den
    Diensten rumpfuschen. Weiterhin denke ich, dass sich Google da was
    einfallen lassen wird und du nicht sehr viel mitbekommen wirst.

  4. Kann man denn nicht einfach ein kleines iframe in die Webseite einbauen,
    das z.b. doubleclick öffnet und somit in die “Liste der erlaubten Cookies”
    eingetragen wird?

  5. srsly? also du kannst doch immernoch werbung einblenden und vermutlich wird
    dann halt bald direkt der cookie von google zur identifizierung verwendet.
    dass du deine website umschmeißen musst tut mir fast ein bisschen leid,
    aber innovation bringt eben per definition veränderung mit sich.
    letztendlich sollte auch nicht vergessen werden, dass es gegenüber dem
    08/15 user nicht ganz fair ist ihn unwissentlich zu tracken. wer ahnung
    hat, hat eh schon das häkchen rausgenommen gruß

  6. sempervideo hat doch direkt im video die werbung, somit ist ihnen
    vermutlich gar nicht so wichtig, ob du dir vorher noch die halbe minute
    nimmst um nen spot zu sehen, den du eh schon kennst

  7. Ich denke, du solltest lieber mal wirklich etwas runterschrauebn. Cookies
    haben mit Werbung nix zu tun. Das heißt falls du Werbung auf deine Seite
    tust, wird die dennoch jeder sehen, falls diese Besucht wird. Nur die
    GoogleAd funktioniert eben durch Cookies, weil sie eben die beliebteren
    Werbedinge für den User speichert undnurnoch von diesem Bereich angezeigt
    wird.Schalte mal einen Gang zurück und höre das nächste Mal zu. BPhoenix313
    behatet übrrigends Recht.Bitte hör auf Websiten zu eintwikeln

  8. es heisst ja nicht mehr, dass es keine werbung mehr gibt… . außerdem kann
    man es immer noch ändern, und z.B. könnte die werbung auch random
    geschaltet werden …

  9. Also ich hab mein Firefox schon immer so eingestellt das nach jeder Sitzung
    die Cookies gelöscht werden. Auf Seiten die ich unterstützen will schalt
    ich aber auch gerne mal mein Adblock aus.

  10. Ja, ist mir klar. Mir ist aber auch klar, dass meine AdSense Werbung
    weniger Geld einbringt, wenn sie weniger individuell ist. Denn für AdSense
    werden eben Drittcookies gespeichert. Und ich kann nicht mehr sehen, wie
    viele Besucher auf meiner Seite waren, weil Analytics dann nicht mehr weiß,
    ob das jetzt der Besucher ist, der schon länger auf der Seite ist, oder ob
    es ein ganz neuer Besucher ist.

  11. was hat google eigentlich davon einen browserhersteller zu finanzieren.
    allgemein verstehe ich sowieso nicht so recht wie sich internet browser
    finanzieren. will sagen: die dinger bringen doch kein geld rein. sie sind
    kostenlos zur verfügung gestellt und werbeeinnahmen gibt es auch nicht –
    DAS würd ich gern mal erklärt bekommen

  12. dann ist das ja kein wunder aber ich bitte dich trozdem den AdBlock
    zumindest für Youtube auszumachen. Das verhindert nähmlich das Youtuber wie
    Sempervideo oder LeFloid etc. Geld verdienen können.

Schreibe einen Kommentar