Fiat Lux – Ein Film über Babyraub in Argentinien, die Diktatur und die katholische Kirche

Ein Film über Babyraub in Argentinien, die Diktatur und die katholische Kirche

Als Kardinal in Argentinien hatte sich Jorge Bergoglio für die Öffnung des Geheimarchivs des Vatikans ausgesprochen, was die Zeit des Nationalsozialismus angeht — die Toleranz des Papstes Pius XII. gegenüber den Nazis und seine Fluchthilfe für die SS-Leute, die in Südamerika untertauchten (“Rattenlinie”). Aber er wollte auch bei der Aufklärung des Babyraubes mithelfen. Es geht dabei nicht nur um die etwa 500 aus den Folterzentren der argentinischen Militärdiktatur geraubten Babys — von denen bisher nur ein Fünftel ihre wahre Identität wiedererlangte. Es geht auch um den Babyhandel, der schon lange in Südamerika floriert. Diese Kinder, heute Erwachsene, suchen ebenfalls ihre biologischen Wurzeln.

Die Opfer haben jetzt Papst Francisco, den ersten Pontifex aus der Dritten Welt, aufgefordert, sein Geheimarchiv zu öffnen. Sie glauben, dass die Militärs und die damals sehr reaktionäre Kirchenleitung in Argentinien gemeinsame Sache gemacht haben. Die katholische Organisation MFC, Christliche Familienbewegung, hatte enge Verbindungen zur Junta und war die einzige Organisation, die Adoptionen vermitteln durfte, auch an Manager von multinationalen Unternehmen. Kein Wunder, dass die Ermittlungen der Justiz versandeten. In dem Film fordern die Betroffenen die Öffnung des Geheimarchivs des Vatikans: die Gründerin der “Abuelas de Plaza de Mayo” Chicha Mariani und Elsa Pavón, Mariano Moreno, die Beteiligten der Causa 9201, Graciela Palma von Quienes Somos und Diana Wang von Generaciones de la Shoá.

Die deutsche Version wurde am 1. Juli 2014 im Forschungs- und Dokumentationszentrum Chile-Lateinamerika in Berlin vorgestellt.

Unabhängiger und investigativer Journalismus kostet Geld. Spenden Sie für Gaby Webers Arbeit: http://tinyurl.com/lxnwtre

Weltnetz TV

Weltnetz TV

Seit dem Start Mitte Juni 2010 bietet dieses Portal eine Plattform für linken und unabhängigen Videojournalismus. Weltnetz.TV schließt eine Lücke in der alternativen deutschen Medienlandschaft. Weltnetz.TV dient als Knotenpunkt verschiedener Internet-Projekte, um im Sinne unabhängiger Berichterstattung eine Gegenöffentlichkeit zu stärken.



  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    wpDiscuz