Farages deutliche Worte: Aggressive Flüchtlinge und eine von Deutschland dominierte EU

Oktober 2015: Nigel Farages klare Worte zu der Asylpolitik Europas und Deutschland das die EU dominiert.
#eu #farage #europa #macht #deutschland #merkel #flüchtlinge #euro #griechenland #frankreich

Vielen Dank. Niemand der seine Sinne beisammen hat würde bestreiten, dass es in den 50er Jahren sinnvoll war Frankreich und Deutschland an einen Tisch zu setzen. So konnten sie als souveräne demokratische Nationen zusammen den Frieden aushandeln. All dies war absolut richtig. Doch leider wurde das Ganze korrupt.
Tony Blair hat gesagt, dass es in der EU heutzutage nicht mehr um Frieden geht sondern um Macht. Und wie richtig er damit lag. Und wie sich die Mächte verschoben haben.
Als Kohl und Mitterrand vor 25 Jahren hierher kamen um ihre Länder zu repräsentieren, war es eine Partnerschaft auf Augenhöhe. Dem ist nun nicht mehr so. Frankreich ist vermindert und gefangen in einer Währung von welcher sich man nicht erholen kann. Und die französische Stimme in dieser Beziehung und in Europa wurde zur Fistelstimme.
Und ist es nicht ironisch, dass ein Projekt welches gedacht war die deutsche Macht einzudämmen nun zu einem Europa geführt hat welches absolut von Deutschland dominiert wird?
Sehen wir uns bloß den Euro an. Deutschland hat eine Währung, welche 20% unter Wert liegt, ein massiver und wachsender Handelsüberschuss und der größte Wirtschaftswachstum seit dem Kollaps von 2008 wurde durch Exporte in andere Eurozonen Ländern erreicht, wie z.B. der massive Waffenverkauf an Länder wie Griechenland.
Und wenn wir Wahlen haben, wo ein Land wie Griechenland die Richtung ändern will, dann tut es mir Leid. Dies wird nun auf die Seite gestellt, denn die Deutschen wollen das nicht. Und eines der schlechtesten Beispiele der Öffentlichkeitsarbeit des letzten halben Jahrhundert ist wohl der ganzen Welt zu sagen, bitte kommt nach Europa. Wenn die gemeinsame Asylpolitik bereits gescheitert am Boden liegt. Und nun beobachten wir einen Massenansturm und lernen dass 80% gar keine syrischen Flüchtlinge sind. Was gemacht wurde ist die Tür für junge männliche Wirtschaftsflüchtlinge zu öffnen, wovon sich viele eher aggressiv verhalten. Das Gegenteil von dem was man eigentlich von Flüchtlingen erwartet.
Und wenn Länder wie Ungarn auf dieses Scheitern aufmerksam machen, werden deren Meinungen ignoriert.
Dies ist kein Europa des Friedens, es ist ein Europa des Aufteilens, ein Europa der Disharmonie. Es ist das Rezept für ein Europa voller Groll. Und trotz all dieser Verfehlungen, haben Sie Heute beide das Gleiche gesagt. Sie sagten Europa funktioniert nicht, darum brauchen wir mehr Europa, mehr des gleichen Scheiterns.
Nun ich glaube es taucht ein heller Stern am Horizont auf und der heißt britisches Referendum. Und da von Ihnen niemand bereit ist Großbritannien die Kontrolle über die eigenen Grenzen zuzugestehen, scheint der Brexit nun wahrscheinlicher denn je. Und ich hoffe und bete dass die Wahl Großbritanniens die EU zu verlassen der Anfang des Endes eines Projekts sein wird, dessen noble ursprüngliche Idee gescheitert ist.
Quelle:http://x2t.com/404682

Uncut-News.ch

Uncut-News.ch

Nichts ist wie es scheint! Konzernmedien dienen zur Manipulation oder dienen als Propaganda-Instrument für die herrschenden Elite. Informiere dich selber, lass die dir Infos nicht “Nachrichten”. Glaube nichts, prüfe selber!




  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    wpDiscuz