Fake Access Point mit Ghost Phisher

Fake Access Point mit Ghost Phisher

In diesem VideoTutorial wird gezeigt, dass man mit Ghost-Phisher sehr einfach einen Access-Point vortäuschen kann. Die Daten unaufmerksamer Opfer können so leicht abgegriffen werden. Ebenfalls können so leicht sog. „Honeypots“ aufgesetzt werden.

SemperVideo.de
SemperVideo.de
Auf unserer Website finden Sie viele Informationen, die “Bad Guys” negativ einsetzen könnten. “Good Guys” können sich mit diesen Informationen besser schützen. Die wichtige Frage ist also, ob die “Good Guys” sicherer sind, wenn wir diese Informationen nicht verbreiten.



25 Kommentare zu “Fake Access Point mit Ghost Phisher”

  1. @xtremnickname Nun, alle Webseiten in die du dich Einloggst können sich
    auch andere einloggen. Besonders kritisch wird es bei Webseiten wo ein
    dritter finanziellen Nutzen draus ziehen kann und du den Schaden.

  2. Eine Frage: Wie installiert man Ghost Phisher? Ich wollte das mal mit
    meinem IPhone und mit meinem Ubuntu 11.04 PC versuchen… Die Software hab
    ich schon, nur Sie lässt sich nicht starten?

  3. @SemperVideo Ich bin mir sicher man kann ähnliches schon mit entsprechenden
    Kommandozeilenanwendungen erreichen. Wlan-Hotspot mit Android geht ja schon
    von Haus aus, und mit nem Terminal-Emulator kann man sich ja auf dem Handy
    auch bestimmte „Diagnose-Tools“ zunutze machen.

  4. Ich oute mich jetzt mal als Realschüler der 9ten Klasse, meinen Mitschülern
    biete ich über die Android interne Tethering Anwendung ein offenes WLAN an
    sodass sie mein Internet mitbenutzen können. Theoretisch sind sie selber
    Schuld wenn sie sich einloggen und ich den Traffic mit Acc Daten, etc
    mitloggen könnte..

  5. @Destrutionator hast du schon mal mit einer Netbook-Tastatur geschrieben?
    Wenn nicht dann schreibe ich dir wie es sich anfühlt. Eine Netbook-Tastatur
    ist viel zu klein um damit anständig zu schreiben. Ist ungefähr so als
    würdest du deine Hausaufgaben auf einem Handy schreiben. Ein Netbook mit
    Linux zu finden ist schwer, man muss sich das Betriebssystem selber
    installieren aber es lohnt sich dafür und man kann jedes Netbook/Notebook
    dafür nehmen. :)

  6. @Destrutionator Wieso ein Netbook? Bevor ich eine Netbook-Tastatur anfasse
    breche ich mir lieber meine Finger. :) Ein Apple Macbook Pro 17″ ist das
    einzige Notebook welches eine anständige Tastatur hat. :) Ist aber für ein
    Schüler kaum bezahlbar aber es lohnt sich 2500€ für ein Macbook Pro 17″
    auszugeben. :) Ich benutzte aber Linux drauf weil ich Windows & Mac OS
    hasse. Wer ist bitte so minderwertig und benutzt Windows & Mac OS?

  7. @GuthixGriffin ja, das ist richtig. Und es ist wohl nur noch eine Frage der
    Zeit biss es die Software für Android gibt. Dann braucht man nur noch das
    Handy um für andere Fake-Access-Point zu spielen.

  8. ist wieder so ein video was einen badboy anregen kann sowas zu benutzen.
    kann ich verstehen, dass manche dann immer rumheulen. aber ohne das video
    hätte ich jezt nicht gewusst das es sowas gibt.

Schreibe einen Kommentar