Fahrdienst App Uber – Großes Risiko für die Autofahrer? | Rechtsanwalt Christian Solmecke

Über die Uber Pop App werden private Fahrer und Mitfahrer vermittelt. Das klingt zunächst nach dem Prinzip der Mitfahrgelegenheit. Der Service, der hier generiert werden soll, ähnelt jedoch eher einem Taxiservice. Jeder kann in der Stadt über die App seine Fahrdienste anbieten und Beförderungsgeld verlangen. Die Fahrten stehen nicht im Vorhinein fest, sondern die Fahrer werden von den Kunden angefordert und fahren die Strecke nach Wunsch. Die Fahrer handeln somit rein gewerblich.

Weitere Infos unter: http://www.wbs-law.de/internetrecht/fahrdienst-app-uber-grosses-risiko-fuer-die-autofahrer-54688/

Rechtsanwalt Christian Solmecke
Christian Solmecke ist Partner der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE und Autor zahlreicher juristischer Fachveröffentlichungen im Bereich Internetrecht und IT-Recht.. Darüber hinaus ist Solmecke Lehrbeauftragter der FH Köln für Social Media Recht.
________________________________

Weitere Links zum Thema:

Nutzerfragen: http://youtu.be/OqD6RZQ7DTg
Einsatz von Dashcam: Gerichte haben Bedenken: http://youtu.be/M0Hjs7KNTW4
Hat WhatsApp Rechte an allen gesendeten Nachrichten, Bildern und Videos? http://youtu.be/3dKNkwxi3No
________________________________

http://www.facebook.com/die.aufklaerer

Hotline: 0221 / 400 67 550
E-Mail: info@wbs-law.de




  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    wpDiscuz