Fabienne bricht Ihr Schweigen | Reden über sexuellen Missbrauch

Reporter vom 30.04.2008

Experten gehen davon aus, dass in der Schweiz jedes Jahr 40’000 – 50’000 Kinder sexuell ausgebeutet werden. In 80 Prozent der Fälle kommt der Täter aus dem direkten sozialen Umfeld oder aus der eigenen Familie. So auch bei Fabienne. Was für das Kleinkind mit Berührungen begann, endete mit Geschlechtsverkehr im Teenageralter. Sie wurde vom eigenen Vater missbraucht. Heute, 10 Jahre später, geht es Fabienne wieder gut.

Es war ein schmerzhafter und weiter Weg, von dem Fabienne in eindrücklichen Worten erzählt. Ungeschönt berichtet sie von den Erlebnissen in ihrer Kindheit und von der Auseinandersetzung mit ihren Eltern. Sie will damit anderen Opfern zeigen, dass es auch mit diesem schwierigen Hintergrund ein Leben gibt, welches sich lohnt. Auch wenn die Spuren und Narben nicht einfach wegzuwischen sind.

Wiederholungen:Donnerstag 1.5.2008, 05.30 Uhr / Samstag 3.5.2008, 16.45 Uhr auf SF1:
Quelle: http://videoportal.sf.tv/video?id=67d6dfb8-bf4a-4f3e-a308-93e2dd365dfb

Loading+ Video in die Merkliste



    • Kommentare zum Video

      Benachrichtigung
      avatar
      5000
      Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
      Bastian
      Zuschauer

      Video wurde entfernt.
      Habe auf anderen Stream-Portalen geguckt, es aber nirgendwo gefunden.
      Weiß jemand wo ich es finden kann?

      Danke

      Anmerkung der Redaktion:
      Hallo Bastian, vielen Dank für deine Fehlermeldung, dass Video ist wieder online.

      Abdulhamit
      Zuschauer

      Arme Opfer von Missbrauchen.

      Sabrina
      Zuschauer

      Ich möchte jedem das Buch “Vater unser in der Hölle” empfehlen, zwecks Aufklärung. http://www.vaterunserinderhölle.de/