Fabian Scheidler, Daniela Dahn im Roten Salon der Volksbühne: Das Ende der Megamaschine

Roter Salon, Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz, Berlin, 29. Mai 2015.
Vor dem Hintergrund globaler Umweltkrisen und sich zuspitzender ökonomischer Verwerfungen diskutieren Daniela Dahn und Fabian Scheidler über einen Ausstieg aus der “Megamaschine” und die Zukunft der Demokratie. Moderation: Daniel Leisegang. In Kooperation mit den Blättern für deutsche und internationale Politik.

Zum Buch: “Das Ende der Megamaschine” legt die Wurzeln der Zerstörungskräfte frei, die heute die menschliche Zukunft infrage stellen. In einer historischen Spurensuche führt das Buch zu den Ursprüngen ökonomischer, militärischer und ideologischer Macht. Der Autor erzählt die Vorgeschichte und Genese des modernen Weltsystems, das Mensch und Natur einer radikalen Ausbeutung unterwirft. Dabei demontiert er Fortschrittsmythen der westlichen Zivilisation und zeigt, wie die Logik der endlosen Geldvermehrung von Anfang an menschliche Gesellschaften und Ökosysteme verwüstet hat. Die wachsende Instabilität und der absehbare Zerfall der globalen Megamaschine öffnen heute jedoch Möglichkeiten für tiefgreifende Veränderungen, zu denen jeder von uns etwas beitragen kann.
Das Buch ist im Promedia Verlag Wien erschienen und ab sofort im Handel erhältlich.




  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    wpDiscuz