Europa: Militär stürmt schwer bewaffnet Nachrichtenstudio in Prag

Es klingt nach einer Szene wie in einem schlechten Action-Thriller. Ein bewaffnetes Kommando der Militärpolizei marschierte schwer bewaffnet in ein tschechisches Nachrichtenstudio in Prag, welches sich gerade mitten in den Vorbereitungen zur Hauptnachrichtensendung befand. Politische Konsequenzen gab es bislang nicht.

Begründet wurde die Aktion damit, da ein Mitarbeiter des Nachrichtensenders ein vom tschechischen Militär als geheim eingestuftes Dokument veröffentlicht hatte und das Militär daraufhin mit Berufung auf den Datenschutz eine Sicherstellung aller relevanten Daten zur Ermittlung der “undichten Stelle im Dienst” legitimieren konnte. Die schwere Bewaffnung wurde später mit dem durch verdeckte Spähtruppen des Militär eingestuften bedrohlich wirkenden hauseigenen Sicherheitsdienstes des Nachrichtensenders.

Medial betrachtet war dies eine Botschaft an europäische Journalisten weniger kritisch zu berichten. Es passt sehr gut zu den immer mehr Beachtung findenden Portale wie Cryptome, Wikileaks und sicher auch bald Open Leaks, auf denen jeder geheime Dokumente von Regierungen und Unternehmen lesen kann. Diese Veränderung im “Nachrichtendienstlichen Gewerbe” zwingt die aktuellen Machthaber sicher hier und da die eine oder andere Aktion unter dem Denkmantel des “Schutzes der Demokratie”.

VideoGold.de

VideoGold.de

VideoGold.de ist seit 2007 das erste freie Videoportal Deutschlands, welches frei zugängliche Videos in Form von Berichten, Dokumentationen, Diskussionen, Filmen, Interviews, Livestreams, Musik-Videos, Serien, Trailer, Video-Clips und Vorträge in einer Mediathek vereint.



  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
    Politprofiler
    Zuschauer

    Ich neige zu der Annahme, dass es einen Zusammenhang mit Wikileaksdokumenten gibt und die Motivatoren dieses Einsatzes ganz wo anders zu suchen sind.

    wpDiscuz