Eugen Drewermann: An den Grenzen der Medizin und des Lebens

Die ewig bleibende Angst vor dem Sterben, das Verhältnis von Arzt, Patient und Tod sind Themen, die Eugen Drewermann in diesem Vortrag aufgreift, vertieft anhand der beiden Grimm‘schen Erzählungen „Gevatter Tod“ und „Fundevogel“. Darin werden Krankheit, Sterben und Tod in ihrer Bedeutung für das menschliche Leben symbolisch entfaltet und verdichtet. Ein wichtiger, hoffnungsvoller Vortrag für alle, die mit dem Sterben konfrontiert sind.




  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    wpDiscuz