EU-Mietglied Rumänien: Kanalmenschen in Bukarest

In Rumäniens Hauptstadt leben mittlerweile zirka 6000 Obdachlose. Viele von ihnen suchen Schutz unter der Erde. In der Kanalisation der Metropole haben sie sich ein provisorisches “Wohnzimmer” eingerichtet. Drogen, Dreck und Armut: viele sind ehemalige Waisenkinder. Sie haben im Untergrund eine Art neues Zuhause gefunden – hier nennt man sie “Kanalmenschen”.
Quelle: http://x2t.com/328974

Loading+ Video in die Merkliste



    • Kommentare zum Video

      avatar
      5000
        Subscribe  
      Benachrichtigung