Erste Reaktionen auf die Mubarak-Rede vom 10.02.2011

Erste Reaktionen auf Mubarak-Rede vom 10.02.2011. 1. Video Teil 1: Tagesthemen extra, 10.02.2011 // Teil 2: Heute Journal, 10.02.2011 // Teil 3: Nachrichtentickerauszüge
2. Video: Der Tag, 10.02.2011 – Aktuelles zur Lage in Ägypten, Moderation: Michael Krons.
Zu Gast im Studio sind Nabil Chbib (Freier Journalist) und Marcel Pott (Nahost Experte)



11.02.2011 00:53 Uhr – Twitter: Demonstranten ziehen Richtung Präsidentenpalast
Demonstrant Yasser Seif twittert: Rund 2000 Menschen ziehen vom Tahrir-Platz Richtung Präsidentenpalast.

11.02.2011 00:36 Uhr – CNN: Suleiman de facto Präsident
Der ägyptische Botschafter in Washington sagte gegenüber CNN, Mubarak habe alle Befehlsgewalt auf Vize-Präsident Suleiman übertragen. Damit sei Suleiman “de facto” Präsident.

10.02.2011 23:52 Uhr – Sarkozy: Mubarak-Rücktritt unvermeidlich
Der französische Präsident Nicolas Sarkozy hat einen Rücktritt des ägyptischen Staatschefs Hosni Mubarak als unumgänglich bezeichnet. Zugleich erklärte er, Ägypten dürfte sich nicht in eine “religiöse Diktatur” verwandeln.

10.02.2011 23:40 Uhr – ElBaradei ruft Militär zum Handeln auf
Der Friedensnobelpreisträger Mohamed ElBaradei hat die ägyptische Armee um Unterstützung angerufen. Ägypten wird explodieren, schrieb er bei Twitter. Die Armee müsse das Land jetzt retten.

10.02.2011 23:40 Uhr – Westerwelle: “Keine befriedende Wirkung”
Bundesaußenminister Guido Westerwelle in den Tagesthemen: “Die Rede von Präsident Mubarak hat keine befriedende Wirkung gehabt.” Die Demonstranten würden wahrscheinlich enttäuscht reagieren, weil ihre Wunsch nach mehr Demokratie nicht erfüllt worden sei. “Der demokratische Wandel muss jetzt beginnen”, sagte Westerwelle. “Das wichtigste ist, das keine Gewalt angewendet wird.”

10.02.2011 23:36 Uhr – Armbruster: Demonstranten könnten morgen zum Palast ziehen
ARD-Korrespondent Armbruster berichtet von “Raus, raus, raus”-Rufen auf dem Tahrir-Platz. Möglich wäre, dass die Demonstranten im Lauf des Freitags zum schwer bewachten Präsidentenpalast ziehen. Die Ansprachen von Mubarak und Suleiman wirkten laut Armbruster auf die jugendlichen Oppositionellen zynisch.

10.02.2011 23:10 Uhr – Angeblich Marsch zum Präsidentenpalast
Laut BBC sollen auch Demonstranten auf dem Weg zum Präsidentenpalast im Stadtteil Heliopolis sein. ARD-Korrespondent Armbruster: “Dort hält die Präsidentengarde die Stellung.” Auf Twitter warnen Nutzer vor einer gewaltsamen Eskalation.

10.02.2011 22:58 Uhr -Armee bewacht Fernsehgebäude
Die Armee in Kairo bewacht mit Panzern das Fernsehgebäude, vor dem sich Demonstranten versammelt haben.

10.02.2011 22:51 Uhr – Suleiman fordert Ende der Proteste
Der ägyptische Vizepräsident Omar Suleiman hat die Demonstranten zu einem Ende ihrer Proteste aufgefordert. Sie sollten nach Hause gehen und am Wiederaufbau des Landes mitarbeiten. Die Demonstranten auf dem Tahrir-Platz fordern ihrerseits den Vizepräsidenten auf zu gehen.

10.02.2011 22:44 Uhr – Suleiman verspricht friedliche Übergabe der Macht
Omar Suleiman hat, nachdem Mubarak ihm die Amtsgeschäfte übertragen hat, begonnen zu sprechen. Er sagte, er fühle sich verpflichtet, alles zu tun, um einen friedlichen Machtwechsel zu garantieren. Außerdem wolle er die Ansprüche der Menschen durch den bereits begonnenen Dialog erfüllen.

Quellen und Zusammenstellung: http://www.YouTube.com/user/DokuUndSo1

VideoGold.de

VideoGold.de

VideoGold.de ist seit 2007 das erste freie Videoportal Deutschlands, welches frei zugängliche Videos in Form von Berichten, Dokumentationen, Diskussionen, Filmen, Interviews, Livestreams, Musik-Videos, Serien, Trailer, Video-Clips und Vorträge in einer Mediathek vereint.



  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    wpDiscuz