Eröffnung der 19. Karlsruher Gespräche

FavoriteLoadingVideo merken
Eröffnung der 19. Karlsruher Gespräche

Die Stadt gilt als Anziehungsort für die Sehnsüchte und Träume vieler Menschen. Der Glanz großer Metropolen verspricht Arbeit und Wohlstand. Doch nirgendwo liegen Armut und Reichtum so dicht beisammen, nirgendwo sonst ist das soziale Gefälle derart steil. Nach UN-Prognosen werden bis 2050 zwei Drittel der Menschheit in urbanen Räumen leben. Doch damit steigen auch die Anforderungen. Welche Bedeutung kommt Städten als Zentren für Demokratie, für bürgerschaftliches Engagement und politische Innovationen zu? Welchen Zugang bieten sie für Minderheiten und Parallelgesellschaften? Wie bewahren sie ihr Selbstverständnis vor dem Hintergrund zunehmender Globalisierung?

Die 19. Karlsruher Gespräche „Global DemocraCITIES: Zwischen Triumph und Niedergang“ beleuchteten heutige urbane Gesellschaften in Vorträgen, Diskussionen und Kulturveranstaltungen. Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Praxis diskutierten vom 27. Februar bis 1. März 2015 aktuelle Themen wie urbanen Wandel, Nachhaltigkeit, bürgerschaftliche Partizipation, Städtebau und Kulturerbe.

Prof. Caroline Y. Robertson-von Trotha gab eine Einführung zum Thema. Zur Begrüßung sprach ferner Martin Hettich, Vorstandsvorsitzender der Sparda-Bank Baden-Württemberg eG, Dr. Frank Mentrup, Oberbürgermeister der Stadt Karlsruhe und Prof. Dr. Alexander Wanner, Vizepräsident des KIT. Das musikalische Begleitprogramm gestaltete das kreative Schlagzeugduo BeatBop, das sich aus den Studenten der Hochschule für Musik Karlsruhe Timo Gerstner und Jonas Völker zusammensetzt, mit virtuosen Einlagen.

Weitere Informationen zur Veranstaltung: http://www.zak.kit.edu/4676.php

Informationen zum ZAK: www.zak.kit.edu

Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaft

Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaft

Aktuelle Videos von Vorträgen und Veranstaltungen des ZAK | Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaft und Studium Generale am Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Mit seinen Aktivitäten im Bereich Öffentliche Wissenschaft vermittelt das ZAK einem interessierten Publikum komplexe Forschungsthemen in verständlicher Form. Als zentrale wissenschaftliche Einrichtung des KIT bietet es darüber hinaus Studierenden aller Fakultäten Zugang zu interdisziplinären Lehrangeboten und beschäftigt sich in kulturwissenschaftlichen Forschungsprojekten mit Interkulturalität, Wissenschaftskommunikation und kulturellem Erbe.



  • Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaft

    Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaft

    Aktuelle Videos von Vorträgen und Veranstaltungen des ZAK | Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaft und Studium Generale am Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Mit seinen Aktivitäten im Bereich Öffentliche Wissenschaft vermittelt das ZAK einem interessierten Publikum komplexe Forschungsthemen in verständlicher Form. Als zentrale wissenschaftliche Einrichtung des KIT bietet es darüber hinaus Studierenden aller Fakultäten Zugang zu interdisziplinären Lehrangeboten und beschäftigt sich in kulturwissenschaftlichen Forschungsprojekten mit Interkulturalität, Wissenschaftskommunikation und kulturellem Erbe.