Erdbeben in Italien: Zahl der Toten steigt auf 21 – Mindestens 100 Menschen noch vermisst

Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/

Letzte Nacht gegen 03.30 Uhr ist Zentralitalien von einem Erdbeben der Stärke 6,2 erschüttert worden. Ein Handy-Video zeigt Amatrice, der zu den besonders schwer getroffenen Orten zählt. Sergio Pirozzi, der Bürgermeister des 2500-Einwohner-Ortes, erklärte, dass die halbe Stadt zerstört sei. Die Zahl der Toten ist mittlerweile auf 21 gestiegen. Behörden rechnen damit, dass die Zahl noch steigen wird, denn unter den Trümmern werden über 100 weitere Menschen vermutet.

Folge uns auf Facebook: https://www.facebook.com/rtdeutsch
Folge uns auf Twitter: https://twitter.com/RT_Deutsch
Folge uns auf Google+: https://plus.google.com/106894031455027715800/about
RT Deutsch nimmt die Herausforderung an, die etablierte deutsche Medienlandschaft aufzurütteln und mit einer alternativen Berichterstattung etablierte Meinungen zu hinterfragen. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder weggeschnitten wird. RT – Der fehlende Part.

RT Deutsch

RT Deutsch

RT Deutsch nimmt die Herausforderung an, die etablierte deutsche Medienlandschaft aufzurütteln und mit einer alternativen Berichterstattung etablierte Meinungen zu hinterfragen. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder weggeschnitten wird. RT und DER FEHLENDE PART.



  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    wpDiscuz