El Paso: lockere Waffengesetze und Hasstiraden schüren immer mehr Amokläufe

El Paso: lockere Waffengesetze und Hasstiraden schüren immer mehr Amokläufe

Der Massenmord in El Paso, Texas, war der 249. auf amerikanischem Boden allein in diesem Jahr. Das heißt, dass es in den USA bisher mehr Massenschießereien als Tage im Jahr gab.

Der unkontrollierte Waffenbesitz träge viel zu den Amokläufen in den USA bei, heißt es oft. Die Demokraten kritisieren aber auch die Aussagen des amtierenden Präsidenten Trump. Sie würden Gewalt und den Hass schüren, die sich in Massakern wie diesen manifestieren.

Folge „Der Fehlende Part“ auf Facebook: https://www.facebook.com/derfehlendepart.rt/

Folge Jasmin auf Twitter: https://twitter.com/jasminkosubek

Und sei auch bei Insta mit dabei! : ) https://www.instagram.com/derfehlendepart/