Einstein und Hawking – Das Geheimnis von Zeit und Raum (2/2) | Doku HD Reupload | ARTE

Einstein und Hawking – Das Geheimnis von Zeit und Raum (2/2) | Doku HD Reupload | ARTE


Ein neues Video als Dokumentation von ARTE Deutschland:

Teil 2/2: Stephen Hawking war der erste Forscher, der sich dem Heiligen Gral der Physik zu nähern wagte: dem Schnittpunkt der beiden großen Theorien zur Funktionsweise des Universums: Einsteins Relativitätstheorie und die Quantenmechanik.

Stephen Hawking verbrachte den größten Teil seiner Forscherkarriere damit herauszufinden, wo Einstein sich geirrt haben könnte. In den 60er Jahren empfangen Radioteleskope überall auf der Welt seltsame Signale aus dem All, die von winzigen Objekten mit enormer Dichte auszugehen schienen – den Neutronensternen. Diese mysteriösen Sterne hatte Einstein in seiner Relativitätstheorie vorausgesagt. Das bedeutete, dass auch andere Phänomene, die er beschrieb, sich bewahrheiten könnten: Schwarze Löcher beschrieb er etwa als Körper im Weltall, deren Dichte so hoch ist, dass ihr Gravitationsfeld das Entweichen jeglicher Materie oder Strahlung verhindert. Sie besser zu verstehen, war der Forschungsauftrag einer jungen Gruppe von Physikern, zu denen auch Stephen Hawking zählte. Mitte der 70er Jahre stellte Hawking an der Universität von Cambridge die Hypothese auf, dass Schwarze Löcher nicht vollständig schwarz sind: Sie lösen sich langsam auf und verschwinden irgendwann, wobei sie eine Strahlung abgeben, die zu einer Verringerung ihrer Masse führt. Mit dieser revolutionären These war Hawking der Erste, der sich dem Heiligen Gral der Physik näherte: dem Schnittpunkt der beiden großen Theorien zur Funktionsweise des Universums, die lange Zeit als unvereinbar galten – die Relativitätstheorie Einsteins für das unendlich Große und die Quantenmechanik für das unendlich Kleine. Im Jahr 2016 simulierte der Experimentalphysiker Jeff Steinhauer vom Israel Institute of Technology in Haifa ein Schwarzes Loch, an dem tatsächlich die sogenannte Hawking-Strahlung gemessen werden konnte. Die Dokumentation befasst sich außerdem damit, inwiefern Einstein während des Zweiten Weltkriegs an der Entwicklung der Atombombe in den USA mitwirkte.

Dokumentation von Michael Lachmann (GB 2019, 52 Min)

#einstein #hawking #physik
Video verfügbar auf YouTube bis zum 13/08/2022
Abonniert den Youtube-Kanal von ARTE:  http://www.youtube.com/user/ARTEde

Folgt uns in den sozialen Netzwerken:
Facebook: http://www.facebook.com/ARTE.tv
Twitter: https://twitter.com/ARTEde
Instagram: https://www.instagram.com/arte.tv/

Quelle des Video von “ARTE Dokumentation”: https://www.youtube.com/watch?v=a2utN3hjn6A


Videodauer: 00:51:33
Video-Autor-Titel: ARTEde
Video-Kanal-ID: UCLLibJTCy3sXjHLVaDimnpQ
Veröffentlichungsdatum: 2022-08-05 18:00:01
Video-Tags: stephen hawking,albert einstein,wie alles begann,die zeit,zeit,was ist zeit,was ist zeit doku,relativitätstheorie,relativitätstheorie doku,e=mc2,universum,universum doku arte,universum doku arte 2020,realität,was ist realität,Astrophysik,raum-zeit-kontinuum,Raum zeit doku,weltraum,doku arte,arte doku,doku,dokumentation,physik,schwarze löcher,schwarzes loch


Bewertungen des Video von “ARTE Dokumentation” auf VideoGold.de




Einstein und Hawking – Das Geheimnis von Zeit und Raum (2/2) | Doku HD Reupload | ARTE
«
»