Edward Snowden kritisiert Kanadas neue Anti-Terror-Regelungen

Mehr auf unserer Webseite: http://rtdeutsch.com
In Kanada wurden in einem Gesetzentwurf von Premierminister Harper mit Vorwand, den „Dschihadismus“ effektiver bekämpfen zu können, den Geheimdiensten große Freiräume geschaffen. Statt lediglich zu überwachen und Informationen zu sammeln, könnten die Geheimdienste Flüge stornieren, Finanztransaktionen stoppen und Pässe einziehen, und das ohne die Polizei einzuschalten.
Die Polizei wiederum könnte dann Verdächtige bis zu sieben Tage ohne Anklage festhalten. Bei einer Audienz vor kanadischen Studenten, sprach der Whistleblower Edward Snowden seine Besorgnis über die neuen Gesetzesplanungen aus und warnte, dass solche Machtübergaben an Geheimdienste zur Einflussnahme von Regierungen auf politische Ideologien, mit der Begründung gegen Radikalisierung vorzugehen, mit äußerster Vorsicht zu genießen seien, denn so ein Prozess ist sehr leicht zu beginnen und kann sehr gefährlich werden.
Folge uns auf Facebook: https://www.facebook.com/rtdeutsch
Folge uns auf Twitter: https://twitter.com/RT_Deutsch
Folge uns auf Google+: https://plus.google.com/106894031455027715800/about
RT Deutsch nimmt die Herausforderung an, die etablierte deutsche Medienlandschaft aufzurütteln und mit einer alternativen Berichterstattung etablierte Meinungen zu hinterfragen. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder weggeschnitten wird. RT – Der fehlende Part.

RT Deutsch

RT Deutsch

RT Deutsch nimmt die Herausforderung an, die etablierte deutsche Medienlandschaft aufzurütteln und mit einer alternativen Berichterstattung etablierte Meinungen zu hinterfragen. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder weggeschnitten wird. RT und DER FEHLENDE PART.



  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    wpDiscuz