Echo-Skandal um Farid Bang & Kollegah – Volksverhetzende Inhalte? | Rechtsanwalt Christian Solmecke

Echo-Skandal um Farid Bang & Kollegah – Volksverhetzende Inhalte? | Rechtsanwalt Christian Solmecke

Der Echo-Skandal 2018 ist in aller Munde. Den Rappern Kollegah und Farid Bang wurde die Auszeichnung für ihr Album “Jung, Brutal, Gutaussehend 3” verliehen, das nun in der Kritik steht, antisemitische Passagen zu enthalten.
Nach der Verleihung geben nun viele Künstler ihre Preise zurück, allen voran Peter Maffay.

Doch wie sieht die Rechtslage in diesem Fall aus?

Rechtsanwalt Christian Solmecke
Christian Solmecke hat sich als Rechtsanwalt und Partner der Kölner Medienrechtskanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE auf die Beratung der Internet-, IT- und Medienbranche spezialisiert. So hat er in den vergangenen Jahren den Bereich Internetrecht/E-Commerce der Kanzlei stetig ausgebaut und betreut zahlreiche Medienschaffende, Web 2.0 Plattformen und App-Entwickler.
Neben seiner Kanzleitätigkeit ist Solmecke Geschäftsführer des Deutschen Instituts für Kommunikation und Recht im Internet an der Cologne Business School (http://www.dikri.de). Dort beschäftigt er sich insbesondere mit den Rechtsfragen in Sozialen Netzen.
Vor seiner Tätigkeit als Anwalt arbeitete er über 10 Jahre als freier Journalist und Radiomoderator (u.a. für den Westdeutschen Rundfunk).

https://www.facebook.com/die.aufklaerer

Hotline: 0221 / 400 67 550
E-Mail: info@wbs-law.de