Drei ungewöhnliche erste Dates – Liebe für alle! 1/3 | WDR Doku

Drei ungewöhnliche erste Dates - Liebe für alle! 1/3 | WDR Doku

Wie kann ich mit einer Sprachstörung romantische Worte sagen oder als Autist eine Liebesbeziehung aufbauen? „Liebe für alle!“ begleitet Menschen, denen die Suche nach der Liebe besonders schwer fällt.
Da ist Jana, die 90 cm misst und Glasknochen hat. Ihr Hobby: Tanzen. Online sucht die 33-Jährige nach der Liebe oder zumindest erstmal nach dem potentiellen Partner für ein Date. Es fällt ihr leicht, den Traummann zu beschreiben und von der Liebe zu träumen. Die Mutter hatte ihr jedoch geraten, sich besser gar nicht erst zu verlieben. „Aber warum soll es nicht möglich sein, dass ich einen Partner finde?“, fragt Jana.

Der 22-jährigen Jill ergeht es ähnlich, auch sie hatte noch nie einen Freund. Aber die junge Frau mit Down-Syndrom bekommt Hilfe von außen: In ihrem Fall unterstützt nicht nur die Familie Jill dabei, einen Partner zu finden. Hier hilft auch die Wiesbadener Partnervermittlung für Menschen mit Behinderung „Schatzkiste“. Sie vermittelt Jill ein Date mit Felix, der ebenfalls das Down-Syndrom hat. Dass der ausgewählte Dating-Kandidat Jills Traummann Pietro Lombardi so gar nicht ähnlich sieht, führt anfangs zu Irritationen, aber schon bald beginnt es zwischen den Beiden zu knistern.

Als Kind fühlte sich Robin wie ein Außerirdischer unter den ganzen „Normalos“. Erst mit 16 Jahren bekam er die Diagnose Asperger-Autismus. Heute ist er Kunststudent und würde alles dafür tun, seine Herzensdame zu finden. „Ich will nicht mehr allein sein“, gibt er ehrlich zu. Seine Mutter steht ihm fürsorglich zur Seite, als sich der 28-Jährige in einem Online-Dating Portal anmeldet. Robins Mutter glaubt fest daran, dass es irgendwo eine Frau gibt, die Robin so nehmen kann wie er ist. Auch wenn er oft nicht erkennen kann, was sein Gegenüber ihm signalisiert. Genau das steht dem lockeren Kennenlernen bisher im Wege. Trotzdem will Robin sein Glück versuchen und zwar beim Speed-Dating – für ihn eine ganz besondere Herausforderung.

Die Serie „Liebe für alle!“ stellt Menschen in den Mittelpunkt, die eher am Rand der Gesellschaft stehen. Die Doku-Reihe begleitet Singles zu ihren ersten Dates und zeigt in drei aufeinanderfolgenden Filmen Höhen und Tiefen, Erfolge und Misserfolge der Protagonisten. Menschen, die in ihrer Sehnsucht, ihren Träumen und Hoffnungen nicht anders sind, als alle anderen auch.

Zum Film Erwachsen werden mit Down-Syndrom: https://www.youtube.com/watch?v=G81mjbyodCo
__

Ein Film für Liebe Inklusive von Nicole Rosenbach.

Dieser Film wurde im Jahr 2019 produziert. Alle Aussagen und Fakten entsprechen dem damaligen Stand und wurden seit dem nicht aktualisiert.

Weitere Dokus zum Thema: https://www.youtube.com/playlist?list=PLeVHoee00PXuR8r-W2f2f8j60MixKDlCw