Dr. Eske Bockelmann: Geldreform – ohne Geld?! (04.02.2021)

Dr. Eske Bockelmann: Geldreform - ohne Geld?! (04.02.2021)

Dr. Eske Bockelmann, klassischer Philologe und Germanist an der Universität Chemnitz sprach mit uns über seine Betrachtung des Konzeptes Geld und ob dieses überhaupt reformierbar sei. Bezugnehmend auf sein letztes Buch “Das Geld” ging es im Detail um unser Geldsystem, seinen Ursprung, seine Geschichte und Bockelmanns daraus resultierende Denkweise.

Hier der Link zum aktuellen Buch: https://www.matthes-seitz-berlin.de/buch/das-geld-12762.html

Wer sich mit dem Autor intensiver auseinandersetzen möchte, kann dies auf den Seiten des Money Museums tun: https://www.moneymuseum.com/de/fokus/stories?s=0&t=&a=Bockelmann%20Eske

Monetative.de
Die Wurzel der aktuellen Banken- und Staatsschuldenkrise liegt im Geldsystem. Es erzeugt überschießend Kredit und fördert damit Spekulationsblasen ebenso wie Inflation und die Überschuldung vieler Beteiligter, nicht zuletzt die des Staates und der Banken selbst.