Dr. Daniele Ganser im Gespräch: Imperium USA auf Holländisch (Tom Zwitser 12. April 2021)

Dr. Daniele Ganser im Gespräch: Imperium USA auf Holländisch (Tom Zwitser 12. April 2021)

Im April 2020 hat der Schweizer Historiker und Friedensforscher Daniele Ganser sein neues Buch „Imperium USA“ publiziert. Ein Jahr später, im April 2021, kam das Buch auf Holländisch und Französisch auf den Markt. Der Holländer Tom Zwitser hat Daniele Ganser in der Schweiz besucht um über den US-Imperialismus und sein neues Buch zu sprechen.

Abonniere hier den Daniele Ganser YouTube Kanal: https://bit.ly/3i0QecQ

Daniele Ganser:
https://www.danieleganser.ch

https://www.facebook.com/DanieleGanser
https://t.me/s/DanieleGanser

Dr. Daniele Ganser ist Schweizer Historiker und Friedensforscher. Er ist Leiter des Swiss Institute for Peace an Energy Research (SIPER).

In seiner Arbeit untersucht Daniele Ganser die Themen Frieden, Energie, Krieg, Terror und Medien aus geostrategischer Perspektive. In der Überzeugung, dass auch Wissenschaftler helfen können, einen Teil der Lügen und der Brutalität zu überwinden, die unsere Welt noch immer prägen, engagiert sich Daniele Ganser gemeinsam mit tausenden Menschen für eine Welt in Frieden und für erneuerbare Energien. Seine Forschungsschwerpunkte sind: Internationale Zeitgeschichte seit 1945, Verdeckte Kriegsführung und Geheimdienste, US-Imperialismus und Geostrategie, Energiewende und Ressourcenkriege, Globalisierung und Menschenrechte.

Daniele Ganser
Dr. Daniele Ganser ist Schweizer Historiker und Friedensforscher. Er ist Leiter des Swiss Institute for Peace an Energy Research (SIPER). In seiner Arbeit untersucht Daniele Ganser die Themen Frieden, Energie, Krieg, Terror und Medien aus geostrategischer Perspektive. In der Überzeugung, dass auch Wissenschaftler helfen können, einen Teil der Lügen und der Brutalität zu überwinden, die unsere Welt noch immer prägen, engagiert sich Daniele Ganser gemeinsam mit tausenden Menschen für eine Welt in Frieden und für erneuerbare Energien. Seine Forschungsschwerpunkte sind: Internationale Zeitgeschichte seit 1945, Verdeckte Kriegsführung und Geheimdienste, US-Imperialismus und Geostrategie, Energiewende und Ressourcenkriege, Globalisierung und Menschenrechte.