Disarstar, Punchlines, Klassenkampf – Ein Gespräch über Züge und Gerechtigkeit

Favorit
Disarstar, Punchlines, Klassenkampf – Ein Gespräch über Züge und Gerechtigkeit

► Staiger Kanal abonnieren: http://ytb.li/Staiger
► Staiger folgen: http://staiger.fty.li/social
Es gibt politische Rapper und es gibt unpolitische Rapper. Es gibt Rapper mit Flow und solche, die keinen haben. Es gibt gutaussehende Rapper und weniger gut aussehende und es gibt Disarstar. Vom kleinen unbekannten Rapact, der auf Soliparties auftritt, hat sich der Hamburger in den letzten Jahren zu einem echten Star hoch gearbeitet, der nicht nur in linken Politkreisen bekannt ist.
Disarstar gelingt das seltene Unterfangen radikale, politische Inhalte mit knackigen Punchlines zu verbinden und diese dann auch noch außerhalb seines musikalischen Schaffens vertreten zu können. Seine Kreativität kennt keine Grenzen und sein Mitteilungsbedürfnis ist ungebremst.
Disarstar und ich kennen uns schon über Jahre und so war der BUNKER:TALK mit ihm dann auch wirklich so etwas wie ein entspanntes Gespräch unter Freunden, die sich länger nicht mehr gesehen haben.
Über linken Populismus und Punchlines. Über den Unterschied von Startgerechtigkeit und Zielgerechtigkeit. Über das Leben mit Corona und über das Vergnügen an einem Album arbeiten zu dürfen.

Vielen Dank an dieser Stelle wie immer an Andrzej Koston aus dem KOMM:ON Team (www.kommon.jetzt) unserem Muttersender, den ihr hier abonnieren könnt: https://bit.ly/3ppQXIJ​

ROYALBUNKER Shirts und Hoodies gibt es bei Krasser Stoff: https://krasserstoff.com/artist/Royal_Bunker/156991

Vielen Dank auch dieses mal wieder an Blue Mics (https://www.bluemic.com/de-de/​) für die tatkräftige Unterstützung

sowie für
das Motion Design von Hannes Denker, https://www.hannesdenker.com/​
und
die Musik von Victor Brand, https://www.victorbrand.de/​




, , ,
«
»