Dirk Pohlmann im Gespräch mit Jens Lehrich über das erste RUBIKON Buch “Die Ökokatastrophe”

Seit zwei Jahren schreibe ich neben meinem Blog ahundredmonkeys.de auch für den Rubikon, das Online-Magazin für die kritische Masse. (www.rubikon.news) Es macht große Freude mit Menschen zusammenzuarbeiten, bei denen nicht der Profit sondern die Sache im Vordergrund steht. Investigativer Journalismus ist beim RUBIKON an der Tagesordnung, viele bekannte Autoren und Journalisten gehören zu dieser immer bekannter und beliebter werdenden Online Zeitung. So war es für den Herausgeber Jens Wernicke der logische Schritt, einen eigenen Verlag zu gründen. Denn auch ein alternatives Medium braucht verlässliche Einnahmen, für Technik, Struktur, Verwaltung aber eben auch für Reisekosten und auch kleine Autoren-Honorare. Aus diesem Grund unterstütze ich dieses Erstlingswerk die Ökokatastrophe von Herzen und konnte dazu ein Skype-Interview mit Dirk Pohlmann führen. Bitte unterstützt auch Ihr mit einer Spende oder einem Buchkauf von “Die Ökokatastrophe” den Rubikon.