Diese Jägerin liebt Tiere, aber schießt auf sie

Diese Jägerin liebt Tiere, aber schießt auf sie | reporter

Wenn das Wort „Jäger“ fällt, dann denken viele direkt an “Tiermörder”. Andere hingegen sind überzeugt davon, dass die Jagd wichtig ist, um die Tierbestände zu regulieren und den Wald zu schützen.

Svenja trifft in diesem Film Hobby-Jägerin Lena. Sie ist 20 und auf einem Hof in Schleswig-Holstein aufgewachsen – nah verbunden mit Natur und Tieren. Mit 15 Jahren hat Lena ihren Jagdschein gemacht und geht seitdem regelmäßig auf Jagd.

Außerdem studiert sie Tiermedizin in Hannover – sie möchte also künftig einen Job ausüben, bei dem es darum geht, Tieren zu helfen, ihnen das Leben zu retten. Wie passt dieser Berufswunsch mit ihrem Hobby, der Jagd, zusammen?

Svenja möchte herausfinden, wie es möglich ist, Tierfreund zu sein und gleichzeitig bei der Jagd Tiere zu töten. Dafür begleitet Svenja Lena bei einer Jagd im Wald – frühmorgens starten sie . Mit Jagdhund und Waffe fahren sie zu mehreren Hochsitzen. Am Ende des Films zeigt Lena noch die Schlachträume auf dem Hof – der Ort, wo sie die geschossenen Tiere nach der Jagd hinbringt.

Landesjagdverband Schleswig Holstein:
https://www.ljv-sh.de/landesjagdverband/hegelehrrevier

Musik:
Elderbrook – Talking
Yung Hurn – Cabrio
Yung Hurn – Wieso

Team:
Svenja Kellershohn, Maik Arnold, Tobias Reckmann, Tanja Thalmann

Ihr findet #reporter auch hier:
Twitter: https://Twitter.com/reporter
Facebook: http://Facebook.com/Reporter.offiziell/

YEAH! Wir gehören auch zu #funk. Schaut da mal rein:
YouTube: https://www.youtube.com/funkofficial
funk WebApp: https://go.funk.net
Facebook: https://facebook.com/funk

https://go.funk.net/impressum

WDR360
Wir spüren auf, was wichtig ist. Für Euch. Wir recherchieren, weil es uns interessiert. Wir stellen Fragen, ohne Angst vor den Antworten. Unvoreingenommen. Nachvollziehbar. Für mehr Diskussion.