Die zerstörten Brücken zwischen verbrüderten Nationen

Diese Bilder erinnern uns an Syrien, an Libyen, an alles Mögliche, nur nicht an die Ukraine. Aber so ist es! Es ist eine ukrainische Brücke von strategischer Bedeutung, als Verbindung zwischen Lugansker und Donezker Volksrepubliken. Ukrainische Truppen vernichteten die Brücke bei ihrem Rückzug. Es ist leider nicht die einzige Gemeinheit, die ukrainische Nationalgarde den Ostukrainer bescherte. Während des Krieges haben diese „tapfere Kerle“ ständig die lebenswichtigen Objekte vernichtet: Kindergärten, Schulen, Wohnhäuser, Krankenhäuser – sehr oft mitsamt den Menschen – Kraftwerke, Wasser- Gas- und Stromleitungen, Brotfabriken, Bergwerke, Bahnverbindungen… Gestern ist ein 18-jähriges Mädchen auf eine Mine getreten, welche die ukrainischen Streitkräfte zwischen Ortschaften Nowotaschowka und Donezkoe hinterlassen haben. Es ist schon üblich, dass die ukrainische Armee beim Rückzug die Umgebung vermint und das Trinkwasser in den Brunnen mit allen möglichen Chemikalien und Maschinenöl vergiftet. „Ihr Ziel ist die Vernichtung der Zivilbevölkerung in der Ostukraine“ – dieser Meinung sind die vielen Betroffenen aus der Region.

News Front

News Front

Fragen und Interviews mit Anastasia Shkitina: Liebe Zuschauer, das Team von "Anna News", dass über die Geschehnisse in der Ostukraine berichtete, erstellt nun eine eigene Sendung mit dem Namen "News Front". Ihr Anna-News Team von der Krim



  • Kommentare zum Video

    Benachrichtigung
    avatar
    5000
    wpDiscuz